Sportanlagen im Freien sollen wieder in Betrieb genommen werden

Auf einer Pressemitteilung gab das Niedersächsische Ministerium für Inneres und Sport gemeinsam mit dem LandesSportBund Niedersachsen die Öffnung von Sportanlagen im Freien bekannt. „(…)Ich freue mich sehr darüber, dass der Betrieb und die Nutzung von Sportanlagen im Freien wieder möglich sind. Von herausragender Bedeutung ist dabei die Einhaltung der Hygienevorschriften. Nur, wenn es uns gemeinsam gelingt, die Infektionszahlen niedrig zu halten, wird die Öffnung von Dauer sein.(…)“, sagte der zuständige Minister, Boris Pistorius.

Unter strengen Auflagen, unter anderem ausreichend großem Personenabstand (2 Meter) und einer konsequenten Einhaltung von Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen, soll ein kontaktloser Sport unter freiem Himmel wieder möglich sein. Davon ausgeschlossen sind weiterhin sämtliche Sport- und Schwimmhallen. Auch sollen Umkleidekabinen und Vereinsheime weiterhin geschlossen bleiben. Einen Link zur offiziellen Pressemitteilung sowie einen Link zu häufig gestellte Fragen findet ihr unter diesem Artikel.

Der Vorstand wird in den kommenden Tagen die Umsetzung unter Einhaltung aller Vorgaben der Landesregierung Niedersachsen und der Gemeinde Holle diskutieren. Die Abteilungsleiter sowie unsere Übungsleiter und Trainer werden rechtzeitig zu allen Leitpunkten informiert. Weitere Infos folgen anschließend hier auf unserer Homepage.

Wir bitten noch um ein bisschen Geduld. Bleibt weiterhin alle gesund.
Mit sportlichen Grüßen
Euer Vorstand

Hier geht es zur offiziellen Pressemitteilung LINK

Häufig gestellte Fragen und Antworten LINK

Neuigkeiten zur Corona-Pandemie

Alle Turn-,Schwimm-und Sporthallen der Gemeinde Holle bleiben bis auf Weiteres wegen dem Coronavirus geschlossen. Die Sperrung betrifft auch unseren Reharaum im Vereinsheim.
Die Öffnungszeiten der Geschäftsstelle fallen bis auf weiteres aus. In dringenden Angelegenheiten sind wir aber telefonisch und per E-Mail zu erreichen.

Mit sportlichen Grüßen und bleibt alle gesund!
Euer Vorstand und Eure Geschäftsstellenleitung

Wir stellen uns vor: EnergyDance

Eine rhythmisch dynamische Methode nach unterschiedlicher Musik, die mit viel Freude und Leichtigkeit verbunden ist.  Die Bewegung erfolgt kleinschrittig, fließend und ohne Bewegungsabläufe zu lernen. Im Zusammenspiel  Musik, Gefühl und Bewegung wird das Gefühl über die Bewegung zu Musik ausgedrückt.

Alle Teilnehmer/innen können diesen Bewegungsfluss so durchführen, wie es sich für ihren Körper gut und richtig anfühlt ohne dass die individuellen Belastungs- und Bewegungsgrenzen überschritten werden.

Energy Dance ist ein ganz körperliches Bewegungsprogramm und ein umfassendes gesundheitssportliches Training. „Raus aus dem Kopf und rein in den Körper!“

Beschwingt, gut durch bewegt und voller Energie starten Sie in die neue Woche!

Mit freundlicher Genehmigung von der ENERGY DANCE® Academy

Unsere Übungsleiterin, Barbara Bienias, hofft Euch bald wieder begrüßen zu dürfen. Ihre Trainingszeiten sind (nach Coronakrise) immer freitags von 19:00 Uhr bis 20:00 Uhr in der Schulsporthalle.

Geschäftsstelle schließt ihre Türen

Die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus hat weitreichende Folgen für uns alle. Leider sind wir gezwungen, unsere Geschäftszeiten in der Geschäftsstelle dienstags und donnerstags mit sofortiger Wirkung und bis nach den Osterferien auszusetzen.

Wir bemühen uns weiterhin, all eure Fragen, Anliegen und Sorgen zu bearbeiten. Schreibt uns hierzu eine Mail unter info@tushollegrasdorf.de oder hinterlasst uns eine Nachricht auf unserem Anrufbeantworter unter der Telefonnummer 05062-89464.

Bitte bleibt alle gesund und munter!!

Erfolge bei den Volleyballern der VSG

+++ Die 2. Damen der VSG gewinnen Heimspiele in der Bezirksliga+++

Vergangenen Sonntag (1.3.2020) hatte die 2. Damen der VSG Düngen/Holle/Bodenburg ihren letzten Heimspieltag gegen den 1. (GfL Hannover) und den 2. Platzierten (SSG Algermissen).

Mit nur 7 Spielerinnen startete die VSG in diesen Spieltag. Sowohl die Gäste aus Hannover als auch die 2. Damen spielten von Beginn an mit erhöhter Konzentration. Die Mädels der VSG konnten allerdings mit druckvollen Aufschlägen und präzisen Angriffen den ersten (25:21) und zweiten Satz (26:24) kanpp für sich entscheiden.
Im 3. Satz wendete sich das Blatt kurzzeitig. Ein vergleichsweise schwacher Start und eine gesunkene Konzentration und auch Motivation führten zum Verlust des Satzes (20:25). Um die 3 Punkte aus diesem Spiel also mitzunehmen, musste der 4. Satz gewonnen werden. Von Anfang an punkteten die VSGlerinnen mit viel Biss und Kampfgeist und setzten die Gäste der GfL Hannover mächtig unter Druck. Am Ende konnte man den Satz (25:20) und somit auch das 1. Heimspiel des Tages für sich entscheiden.

Nach einer 45 minütigen Pause, ging es weiter gegen den Tabellenzweiten, SSG Algermissen. Genau wie beim Spiel gegen den GfL Hannover, konnte die 2. Damen die ersten zwei Sätze klar für sich entscheiden (25:18, 25:21). Im 3. Satz wurden sie dann von der Anstrengung des 1. Spiels eingeholt und ließen spielerisch nach, weswegen der SSG Algermissen diesen Satz gewann (18:25). Den 4. Satz wollte man unbedingt gewinnen und tat dies letztendlich auch deutlich mit 25:14.

Mit 6 Punkten war dies also ein schöner letzter und vor allem sehr erfolgreicher Tag. Die 2. Damen der VSG klettert nach neuem Tabellenstand auf den 2. Platz. Vielen Dank an die Zuschauer und Helfer für diesen schönen Sonntag.

+++VSG-Youngsters mit 7. Platz bei der NWDM U13 weiblich+++

Die Nordwestdeutschenmeisterschaften der weiblichen U13 fand dieses Jahr am 29.02 in Bersenbrück statt. Die Mädels der VSG Düngen/Holle/Bodenburg konnten sich zu diesem Saisonhöhepunkt qualifizieren und machten sich am vergangenen Samstag auf den Weg ins 200 Kilometer entfernte Bersenbrück.

Im ersten Spiel des Tages traf man sogleich auf den Gastgeber und war sehr beeindruckt von der vollen/ lauten Tribüne. Mit 25:10 und 25:6 ging das Spiel deutlich an den späteren Turnierdritten. Im zweite Spiel der Vorrunde war man gegen die VG Ilsede auf Augenhöhe. 15:25 und 25:20 lauteten hier die Satzergebnisse. Die Mannschaft war sehr stolz auf diesen einen gewonnen Satz und das damit einhergehende Unentschieden.

Als Dritter der Gruppenphase hießen die Gegner in den Platzierungsspielen (Plätze 7-9) nun Geestemünder TV und USC Braunschweig. Mit großer Spielfreude gewannen die Spielerinnen der VSG gegen Geestemünde mit 25:23 und 25:16 . Den 7. Platz vor Augen wurde das letzte Spiel des Tages ein wahrer Krimi. Den mitgereisten Eltern und Großeltern auf der Tribüne versagten vor lauter Anfeuerungsrufe die Stimme, als die Mädels ihr bestes Spiel des Tages ablieferten. 23:25, 24:19 und 16:14 lauteten die Satzergebnisse und man schlug damit im Tibreak den USC Braunschweig.

Der 7. Platz, mit am Ende 2 gewonnen Spielen und einem Unentschieden, ließ eine sehr stolze Trainerin Vanessa Persson und die mitgereisten Fans auf einen erfolgreichen Tag blicken.

VSG mit letztem Heimspiel der Saison 2019/20

Am kommenden Sonnabend erwartet die Düngener/Holler/Bodenburger Volleyball-Erstvertretung der Herren in der Oberliga die Staffelnachbarn aus Göttingen und Gamsen.

Nach der Auftaktniederlage gegen Göttingen zum Saisonstart wollen die Mannen um Trainer Oliver Hillebrand diese Niederlage vergessen machen, ehe es gegen den schon feststehenden Absteiger aus der Oberliga, den MTV Gamsen, für die Düngener weiter um wichtige Punkte geht, um ggf. den Relegationsplatz zum Saisonende noch hinter sich zu lassen.

„Wir erwarten am Samstag zwei intensive Spiele, wollen den Relegationsplatz verlassen und uns einen guten Ausgangspunkt für das letzte Spiel am 14.3.2020 erarbeiten.“ so Hillebrand kämpferisch.

Gewinnt Düngen beide Spiele, kommt es voraussichtlich am letzten Spieltag der Saison beim MTV Wolfenbüttel im direkten Vergleich zur möglichen Entscheidung, wer den Gang in die Abstiegsrelegation gehen muss.

Zuschauer und Interessierte sind am Sonnabend, den 29.02.2020 in der Holler Mohldberghalle ab 15:00 Uhr herzlich willkommen.

Das VSG-Volleyball-Camp 2020

Bereits zum dritten Mal findet in den Osterferien das Volleyball-Camp in der Birkenweghalle in Bad Salzdetfurth statt. Ausrichter ist die Volleyballabteilung unseres Partnervereins SV Groß Düngen. Aber auch interessierte Kinder und Jugendliche vom TuS dürfen daran Teilnehmen.

Am Sonntag, den 05. April wird es ein kostloses Schnuppertraining für Kids ab Jahrgang 2013 geben. Anmeldungen werden hierfür nicht benötigt.

Vom Montag, den 06. April, an bis einschließlich Mittwoch, den 08. April, sind dann alle Kinder und Jugendlichen ab Jahrgang 2011 und älter mit ersten praktischen Volleyballerfahrungen gern gesehen. Die Kosten belaufen sich hier auf 50€ pro Kind (inkl. Verpflegung, Getränke und Camp-Shirt). Anmeldungen sind bei Vanessa Persson telefonisch unter 0176/62289133 oder per Mail an vanessapersson@mail.de zu hinterlegen.

Es war „Showtime“ bei den Tanzgruppen

Am 2. Februar 2020 war es wieder soweit: die Jazzdance-Abteilung des TuS Holle-Grasdorf lud ein und viele Zuschauer machten sich auf den Weg in die Mohldberghalle in Holle. Es erwartete sie ein abwechslungsreiches Programm dessen Höhepunkt direkt an den Anfang des Nachmittages gesetzt wurde. Ein Medley aus der Filmmusik The Greatest Showman. Choreografiert von Übungsleiterin Mandy Sandvoß und mitreißend getanzt von 40 Tänzerinnen aus den verschiedenen Formationen des TuS und dem stellvertretenden Vorsitzenden Andrè Sandvoß als Zirkusdirektor. Ohne Pause wechselten sich die Darsteller auf der Tanzfläche ab und trafen sich zum grandiosen Finale alle zusammen wieder. Die einzelnen Parts waren in den jeweiligen Gruppen vorbereitet und in nur 2 Gesamtproben zusammengefügt worden. Da blieb es bis zum Schluß spannend, ob jeder den richtigen Weg nehmen würde und nicht den nächsten Tänzern in die Quere käme. Aber es passte alles und so konnten die Akteure den frenetischen Applaus genießen. Im Anschluss zeigten die Jüngsten des TuS, die Schmetterlinge, was sie tänzerisch zu bieten haben. Viel Applaus ernteten auch die drei Tanzgruppen vom SV Hildesia Diekholzen, die als Gäste das Programm ebenso bereicherten, wie die Turnabteilung des TuS Holle-Grasdorf, die nach der Pause eine schwungvolle Bodenchoreographie zeigte. Das Publikum geizte nicht mit Beifall und lobte den gelungenen Nachmittag. Ohne so engagierte Trainer-/innen wie wir es im TuS gerade haben, könnte man so eine Veranstaltung nicht auf die Beine stellen, sagte die Abteilungsleiterin Iris Schaare am Schluss und bedankte sich mit Blumen. Auch wenn einige dieser Formationen schon lange zusammen tanzen, ist jeder Einsteiger oder Wiedereinsteiger herzlich willkommen und kann zu den auf der Homepage angegebenen Trainingszeiten gern zum Schnuppern vorbeikommen.

Maren Kook wird Abteilungsleiterin Volleyball

Am 12. Februar trafen sich aktive und passive Volleyballer zur Abteilungsversammlung in der Sportgaststätte Mykonos. Die wichtigste Frage war: Wie geht es an der Abteilungsspitze weiter?

Seit dem Rückzug von Jörg Linke als Abteilungsleiter war der Gesamtvorstand um den 1. Vorsitzenden Knut Meyer kommissarisch eingesetzt worden. Aus den Reihen der Volleyballer wurde bei der Abteilungsversammlung nun Kritik über die Arbeit des Vorstandes geäußert. „Es ist wichtig, dass ein Abteilungsleiter aus den Reihen der Abteilung kommt. Nur so können die Interessen optimal vertreten werden“ betonte Knut Meyer.

Alle waren sich einig: Es muss ein Abteilungsleiter/in her. Maren Kook erklärt sich bereit, diese Position zukünftig zu unternehmen und wird von Stefan Hardies als Stellvertreter unterstützt. Beide wurden einstimmig von der Versammlung gewählt.

Hans Starke, Spartenleiter Volleyball beim Partnerverein SV Groß-Düngen, berichtete ausführlich über den Spielbetrieb in der VSG Düngen/Holle/Bodenburg. Aktuell nimmt man mit einer Herren- und drei Damenmanschaften am Spielbetrieb teil. Außerdem berichtete Hans vom erfreulichen Zulauf in der Nachwuchsarbeit.

Zum Abschluss der Abteilungsversammlung wurden noch die bevorstehenden Termine 2020 besprochen, ehe man den Abend bei einem gemütlichen Gertänk ausklingen ließ.