Der Ball rollt wieder

Seit Mitte August ist die aktuelle Spielzeit 2022/23 im Hildesheimer Kreisfußball in vollem Gange.

Dabei bestreiten die 1. Herren vom TuS wie gehabt ihre Partien in der 2. Kreisklasse (Staffel B). Mit 15 Teams und 28 Spieltagen sind die Staffeln in dieser Spielzeit deutlich größer als in den Jahren zuvor – unsere Herren erwartet eine intensive und lange Saison.

Nach der gelungenen Spielzeit 2021/22, die man auf dem guten 4. Tabellenplatz abschloss und im Anschluss eine gute Figur bei den Aufstiegsspielen abgab, möchte sich die TuS-Elf weiterhin in der 2. Kreisklasse etablieren.

Dabei sieht man seit dieser Saison nicht nur das ein oder andere neue Gesicht im Holler Dress auf dem Platz – auch am Spielfeldrand hat sich etwas getan.

Am Holler Mohldberg haben nämlich die Brüder Blerim und Zuke Isufi im Juli unsere Herren als Trainerduo übernommen. Die beiden sind beim TuS aber keineswegs unbekannte Gesichter. Bereits seit 2020 schnürt Blerim als Mittelfeldspieler die Schuhe für den TuS, Zuke stieß in der letzten Saison als Offensivkraft dazu. Auch Erfahrungen am Spielfeldrand bringen die beiden neuen (Spieler-)Trainer mit. Bis zur letzten Saison waren sowohl Blerim als auch B-Lizenzinhaber Zuke beim JFV Flenithi Süd tätig. 

Ein großer Dank gilt in diesem Zusammenhang auch Geoffrey Payne, der in den vergangenen Jahren die Mannschaft geleitet hat und sich nun weiterhin im Verein bei unseren Bambinis engagiert. Geoff hatte unser Team Anfang 2019 in einer kniffligen Phase übernommen und in der vergangenen Saison bis in die Aufstiegsrunde geführt.

Vielen Dank für die letzten Jahre – sportlich als Trainer und vor allem auch als Ansprechpartner für die Spieler abseits des Platzes!

In der aktuellen Spielzeit hinterlassen unsere Jungs einen positiven Eindruck. In den nächsten Wochen müssen jedoch noch weitere Siege eingefahren werden, um sich in der oberen Tabellenregion festzusetzen. Ans „Füße hochlegen“ sollte sowieso noch keiner denken – wenn es der Wettergott gut mit dem Sport meint, werden die Fußballschuhe nämlich bis Ende November für die Hinrunde geschnürt. Es gibt also noch einiges zu tun…

Mit diesen Kickern mischt der TuS aktuell den Kreis Hildesheim auf:

Torhüter: Tim Wassmann
Abwehr: Ulf Becker, Dennis Brüggmann, Daniel Eberleh, Marc-Phillip Schulze, Maximilian Engel, Rouven Wolters, Jonas Wotte, Altin Duci, Eduard Regel
Mittelfeld: Blerim Isufi, Dennis Wassmann, Jannis Böker, Asaad Mehi, Nico Duci, Julian Inniss, Leon Wistrach, Jawad Saleh, Justin Drescher
Sturm: Christopher Rentsch, Zuke Isufi

Die Fußballabteilung vom TuS wünscht allen Sportlern im Amateurbereich eine verletzungsfreie Saison. Bleibt sportlich und vor allem gesund!

Es geht los: Die Oktobersause findet statt

Holles größte Party ist wieder da. Nach zwei Jahren Coronapause findet am 8.10. wieder ein Oktoberfest satt, aus rechtlichen Gründen ab diesem Jahr unter dem Namen Oktobersause.

Der Parkplatz am Mohldberg in Holle wird wieder zum Zentrum der Dirndl- und Lederhosenträger. Die Hödeker Musikkapelle, die Partyband Dick & Durstig und der Kanzler-DJ werden für ordentlich Stimmung im großen Festzelt sorgen. Für das leibliche Wohl wird im Festzelt die Firma Lindemann Festbewirtschaftung bayrische Spezialitäten anbieten. Einlass ist um 18 Uhr, Beginn um 19 Uhr! Eine Abendkasse wird es nicht geben, aber es sind noch Karten beim Festausschuss (Ingo Schinkel, Jörg Linke und Maren Kook) oder unter 0160-5772023 zu bekommen.

Auf geht’s! O’zapft is, lasst uns feiern!

Eurer Festausschuss vom TuS Holle-Grasdorf

Euer Festausschuss Jörg Linke, Maren Kook und Ingo Schinkel (v.l.)

Wir suchen Verstärkung bei „Fit für Sie & Ihn“

Zur Verstärkung unserer Sportgruppe „Fit für Sie und Ihn“.
Komm vorbei und sei aktiv dabei.
Alter : Ab 40 Jahre
Wir suchen weibliche und männliche neue Mitglieder.
Wenn Du Interesse hast, komme am Freitagabend um 20:00 Uhr zum schnuppern in der Schulsporthalle in Holle vorbei.
Bitte ein Handtuch mitbringen und Hallenturnschuhe.
Wir freuen uns auf Dich. !

Zweite erfolgreiche Ninjutsu-Prüfung

Nach erfolgreicher Ninjutsu-Prüfung am 30.08.2022 tragen nun auch Lena und Erik das Bushi no Kokoro (Herz des Kriegers) in sich und dürfen den schwarz-gelben Gürtel im Koka-Ryu Ninpo tragen.
Die Ju-Jutsu und Ninjutsu Abteilung des TuS Holle-Grasdorf, sowie das Koga-ryu Rengokai und Budokonzept gratulieren hierzu ganz herzlich!

Angebot für Ballsport-begeisterte Kids

Im Rahmen der Volleyballabteilung biete ich ab September sportbegeisterten Kindern im Alter von 6 bis 10 Jahren immer donnerstags um 15.30 – 16.30 in der Mohldberghalle in Holle die Möglichkeit, Grundfertigkeiten im Umgang mit dem (Volley-)Ball auf spielerische Art und Weise zu erwerben. Im Vordergrund stehen dabei der Spaß an der körperlichen Bewegung, das Zusammenspiel im Team sowie das Erlernen erster Volleyballtechniken und -regeln anhand abwechslungsreicher Übungen. Möglicherweise eröffnen sich dabei für die jungen Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Zugang zum Breitensport Volleyball. Da ich selbst seit meiner Kindheit aktiv Volleyball spiele, möchte ich nunmehr auch den Jüngsten die Freude am Ballsport vermitteln. 

Bei Interesse bitte ich um eine kurze Email an mich: christiane.noll@yahoo.de. Ich freue mich über Eure Anmeldungen.

Eure Christiane Hardies

Positives Fazit zum ersten Sommerbierfest

Am 01. Und 02.Juli war es endlich soweit und der erste Sommerbiergarten in Holle wurde eröffnet. Bei Sonnenschein konnten die Besucher Bier, Bratwurst und gute Musik genießen. Am Freitag wurde mit dem Bläsercorps Hackenstedt gestartet. Sie spielten Lieder aus den unterschiedlichsten Genres und die Besucher klatschten und sangen begeistert mit. Am Samstag ging es dann mit der Live Band Pour Toujours weiter, der Tanzasphalt auf dem Mohldbergparkplatz hat geglüht. Die Tanzfläche war gut gefüllt und es wurde fleißig getanzt bis dann um halb elf der erste Sommerbiergarten nach zwei Abenden beendet wurde. Es waren sich aber alle einig, dass es nächstes Jahr eine Wiederholung geben muss und auch wird. 

Noch einmal als kleine Erinnerung, am 8.10. findet die Oktobersause in Holle statt. Karten gibt es wie immer beim Festausschuss (Ingo Schinkel, Jörg Linke und Maren Kook) oder unter 0160-5772023.

60 Jahre Damengymnastik im TuS

Seit der Gründung der Abteilung Damengymnatik im Jahre 1962 treffen sich regelmäßig zum Wochenbeginn montags, 19:15 Uhr bis 20:15 in der Schulturnhalle der GS Holle
-und im Sommer bei schönem Wetter auf dem Sportplatz-
sportbegeisterte Damen um gemeinsam 1 Stunde Sport zu treiben.

Hier geht es nicht nur um Bewegung und Aktivität, sondern auch um geselliges Beisammensein in netter Gesellschaft. Unter fachlicher Anleitung unserer langjährigen Übungsleiterin Angelika Folz wird Schwung in die Runde gebracht. Alle sind durch Freude an der Bewegung wie eh und je dabei.

Gemeinsame Gymnastik ist gesund, hält fit und macht Spaß. Auch außerhalb der Sportstunde findet sich  immer ein Termin für gemeinsame Unternehmungen. Vieles hat sich im Laufe der Jahre geändert: Eines bleibt:
Gymnastik im TuS Holle-Grasdorf e.V. tut uns gut. 

Es grüßen seit über 20 Jahren 
Übungsleiterin Angelika Folz (Tel. 05062 8880)
und seit 25 Jahren
Abteilungsleiterin Doris Heimberg  (Tel. 05062 2385)

Neue Saison – Neues Trainerteam

Die letzte Saison ist erst seit ein paar Wochen vorbei. Die Vorbereitung für die neue Saison läuft jedoch schon auf Hochtouren.
Und das zurecht: Die erste Pokalrunde (Freilos für unsere Herren) findet nämlich bereits am 07.08. statt – eine Woche später starten auch wir im ersten Meisterschaftsspiel in die neue Spielzeit 22/23.

Auf dem Holler Rasen machen seit Anfang Juli zwei Brüder unsere Jungs für die kommende Saison fit. Zuke und Blerim Isufi übernehmen zur neuen Saison als Trainerduo unsere 1. Herrenmannschaft. Die beiden sind beim TuS aber keineswegs unbekannte Gesichter. Bereits seit 2020 schnürt Blerim als zentraler Mittelfeldspieler die Schuhe für den TuS, Zuke stieß in der letzten Saison als Offensivkraft dazu.
Auch Erfahrungen am Spielfeldrand bringen die beiden neuen (Spieler-)Trainer mit. Bis zur letzten Saison waren sowohl Blerim (C-Jugend) als auch B-Lizenzinhaber Zuke (B-Jugend) beim JFV Flenithi Süd tätig. In den letzten 3 Jahren haben sie erfolgreich beim JFV die dortige Jugendarbeit auf Bezirks- sowie Landesebene entscheidend geprägt und hinterlassen somit eine Riesenlücke.

Wir freuen uns jetzt schon auf die neue Saison mit vielen spannenden Begegnungen…
Viel Spaß und Erfolg in neuer Funktion, Zuke und Blerim!

Wandergruppe auf Höhlen-Tour in der Fränkischen Schweiz

Am 17.ten Mai starteten 14 Wanderer vom TuS Holle zu einer Höhlen Tour in die Fränkische Schweiz. Mit Bahn und Bus fuhren wir nach Muggendorf im Wiesenttal und bezogen im Gasthof zur Wolfsschlucht unser Quartier.

Die erste Wanderung führte uns nach Streitberg zur Binghöhle. Diese Höhle ist eine Durchgangshöhle von ca 300m Länge und liegt ca 60 m unter der Erdoberfläche.

Weitere Ziele waren dann die Muschelquelle und der Schwingboden, ein großes Felsentor. Wir wanderten dann weiter auf dem Frankenweg in Richtung Rosenmüllerhöhle, die wir aber nicht besichtigten, da es sehr warm wurde und der Getränke Vorrat zur Neige ging. Ein steiler Abstieg nach Muggendorf führte uns dann zum Cafe Bürkla; es gab dann Eis und Erdbeerkuchen .

Am nächsten Tag fuhren wir mit Bus nach Streitberg wo der Aufstieg  zur Burgruine Neideck erfolgte. Weiter wanderten wir zum Trainmeuseler Brunnen und zum Naturdenkmal Druidenhain bei Wohlmannsgesees. Dies sind einzelne Felsblöcke und stehen in Reihen; es soll eine keltische Kultstätte sein was aber nicht wissent-schaftlich bestätigt ist. Das nächste Ziel war das Klingellochund weiter dann zum Naturdenkmal Esperhöhle. Eine sehr schwierige Passage dorthin führte uns entlang einer Felswand ( ca. 200 m ) die von allen Wanderern mit Bravur genommen wurde. An der Esperhöhle angekommen, war erstmal Pause angesagt. Der Abstieg zum Biergarten Sachsenmühle führte uns durch ein zum Teil steiles, ausgetrocknetes Bachbett. Nach einer Stärkung fuhren wir mit dem Bus nach Muggendorf zurück.

Die letzte Wanderung führte uns zunächst steil bergauf zur Oswaldhöhle, eine 65 m lange Durchgangshöhle. Weiter ging es auf dem Frankenweg zum Aussichtsturm Hohes Kreuz und zum Torbogen, ein Felsentor. Weiter dann zur Riesenhöhle, die vor Jahrmillionen durch Auswaschung einstürzte. Im Ort Engelhardsberg erfolgte dann eine Einkehr auf einem Biohof. Der Rückweg führte uns am Adlerstein, ein Aussichtsfelsen, vorbei zum Quakenschloss, eine18 m lange Karsthöhle die an beiden Seiten offen ist.  Entlang dem Maulbeerenweg erreichten wir dann Muggendorf.

Auf der Rückfahrt hatten wir in Nürnberg die Gelegenheit den Frauentorgraben, den Handwerkerhof am Königstor  und die Königsstrasse zu besichtigen.

Es war nach zwei Jahren eine anstrengende und interessante Wanderfreizeit mit vielen bleibenden  Eindrücken aus dem Wiesenttal der Fränkischen Schweiz.