3 Punkte im letzten Heimspiel der Fußball-Herren

Im letzten Heimspiel der Hinrunde – und zugleich des Jahres – konnten sich unsere Herren in einer umkämpften Partie mit 4:3 gegen den SV Türk Gücü Hildesheim II durchsetzen.

In der ersten Halbzeit war es in Teilen ein sehr zerfahrenes Spiel. Trotz zahlreicher Bemühungen kam es nur selten zu flüssigen Kombinationen. Der Gast – als Tabellenletzter angereist – machte seine Sache mehr als ordentlich und tauchte mehrmals äußerst gefährlich vor unserem Kasten auf. Es gab jedoch Chancen auf beiden Seiten – zudem hätten beide Teams einen Elfmeter bekommen müssen. In der 20. Minute konnte Christopher Rentsch nach einem Pressing den Ball erobern. Die geblockte Kugel landete bei Dennis Wassmann, der mit einem überlegten Schuss für das 1:0 sorgte. Mit diesem Spielstand ging es in die Pause.

Im zweiten Durchgang sorgte sieben Minuten nach Wiederbeginn Türk Gücü II mit einem sehenswerten Distanzschuss für den Ausgleich. Unsere Herren – sichtlich geschockt – mussten nur zwei Minuten später ein weiteres Mal die Pille aus dem eigenen Netz holen – 1:2 (54 min.). Der TuS wollte dies nicht so stehen lassen. Mit viel Wille wollten und mussten wir in das Spiel zurückkommen. In der 65. Minute hielt Dennis Wassmann aus gut 16 Metern – wie man so schön sagt – einfach mal drauf. Der abgefälschte Ball ließ dem Gästekeeper keine Chance (2:2). Wir drängten nun auf die erneute Führung. Die Bemühungen haben sich in der 78. Minute ausgezahlt. Leon Enge spielte einen hohen Ball auf Dennis, der mit einer sehr schönen Volley-Abnahme das Spiel drehte. Der Jubel hielt aber leider nicht lange an, da der Gast nur zwei Minuten später – nach einer ungeschickten Aktion unseres TuS – den sechsten Treffer des Tages erzielte. Aber noch war nicht Schluss! Nach einer Kombination mit Kai Winter spielte Christopher in der 85. Minute den Ball von der rechten Grundlinie in die Mitte. Dort stand Dennis Wassmann bereit, der das Spielgerät – zum 4. Mal an diesem Tag! – im gegnerischen Tor unterbrachte. Endstand 4:3!

Eine sehr umkämpfte Partie mit viel Einsatz endete – auch wenn nicht alles gelang – mit einem enorm wichtigen Dreier für den TuS. Der hohe Aufwand wurde belohnt!

Fußballer überzeugt in Bavenstedt

Nach zuletzt wilden Ergebnissen und ereignisreichen Spielen in Bavenstedt nahm sich die Holler Truppe für das gestrige Spiel vor, über Defensivstärke und Ballkontrolle das Spiel zu bestimmen.

Mit laufender Spielzeit konnte das Vorhaben immer besser umgesetzt werden, der Ball lief gut durch die eigenen Reihen, Zweikämpfe wurden gewonnen und Torchancen ergaben sich.Nach 20 Minuten konnte Christopher Rentsch einen Steilpass von Dennis Wassmann erlaufen und den Ball sicher versenken – eine Bestätigung für den Aufwand, der bis dahin betrieben wurde.

Christopher konnte nach einer halben Stunde den Spielstand auf 0:2 erhöhen – eine Flanke von Assad Mehi, nach kurzer Ecke, fand den freistehenden Chrissi, der per sehenswerter Direktabnahme trifft. Nur wenige Minuten später musste der eingesprungene Schiedsrichter aus Bavenstedt (vielen Dank an der Stelle) zwangsläufig auf Strafstoß für Holle entscheiden. Blerim Isufi ließ sich diese Gelegenheit nicht nehmen – 0:3 zur Halbzeit.

Um das Spiel nicht noch unnötig spannend zu machen, setzten die Holler Anfang der 2. Halbzeit alles daran, keinen Gegentreffer zu kassieren, verloren dabei aber etwas die Spielkontrolle und die Gastgeber witterten nochmal eine kleine Chance. Mitten in die beste Phase der Bavenstedter, Mitte der zweiten Halbzeit, setzte Jannis Böker einen Solosprint über die linke Außenbahn an, umkurvte dabei drei gegnerische Abwehrspieler, zog in den Strafraum ein und schob den Ball zum viel umjubelten 0:4 ein. Ein Tor der Kategorie: Wirkungstreffer. Das Spiel war entschieden, der Bann der Gastgeber gebrochen und die Holler Truppe entwickelte nochmals Spielfreude.
Bis zum Abpfiff konnte das Ergebnis durch Kai Winter, Blerim (Elfmeter) und Christopher auf 0:7 hochgeschraubt werden.

Ein absolut verdienter Auswärtssieg, bei dem man das Spielgeschehen über weite Strecken beherrschen konnte.

Fußballer mit Niederlage in letzter Sekunde

Am gestrigen Sonntag mussten unsere Herren eine mehr als unglückliche Niederlage einstecken – 4:3 hieß es am Ende in Söhlde.

In der ersten Halbzeit wurde den Zuschauern einiges geboten. Nachdem die Hausherren kurz nach dem Anpfiff in Führung gingen, kämpften sich unsere Herren immer mehr in die Partie. In der 25. Minute trat Blerim Isufi zum Freistoß an der linken Sechzehnerkante an und setzte den Ball äußerst sehenswert ins Tor – 1:1.
Leider war es auch wiederum ein Freistoß, der nach einem Kopfball für die erneute Führung der Gastgeber sorgte. Dennoch konnte der TuS vor dem Halbzeitpfiff erneut ausgleichen. Nach einer Ecke köpfte Christopher Rentsch im Getümmel die Kugel zu Ulf Becker, welcher das Spielgerät am Söhlde-Keeper vorbei ins Tor schob.

In der 2. Halbzeit ging es sehr turbulent zu. Unsere Herren hatten zwei sehr gute Möglichkeiten, das dritte TuS-Tor zu erzielen. Allerdings kam es gut 15 Minuten vor Schluss ganz anders. Eine sehr unglückliche Aktion führte zum 3:2. Dennoch ließen wir uns auch davon nicht unterkriegen. Jannis Böker war es, der mit seinem immer und immer länger werdenden Freistoß den Gästekeeper überraschte und uns zum dritten Mal jubeln ließ. Im Anschluss verpassten wir es nach einer 100%igen Chance, die Partie für uns zu entscheiden. Es kam dann, wie es leider kommen musste. Mit der letzten Aktion des Spiels, einem Freistoß, der nach der Flanke abgefälscht wurde , erzielten die Hausherren ihr viertes Tor.

Eine sehr unglückliche Niederlage, bei der wir tatsächlich mit 3 statt 0 Punkten hätten nach Hause fahren können.

1. Heimsieg für die Fußball-Herren

Am gestrigen Sonntag konnten unsere Herren endlich den ersten Dreier der Saison einfahren. Mit 3:0 setzte man sich gegen den SC Itzum durch.

Von Beginn an dominierte der TuS das Geschehen auf dem Platz. In der Vorwärtsbewegung tauchten wir durch unsere Vorstöße das ein oder andere Mal gefährlich vor dem gegnerischen Kasten auf. Am eigenen Sechzehner ließen wir so gut wie nichts anbrennen. In der 37. Minute war es dann soweit – Jannis Böker setzte sich mit viel Tempo an der Grundlinie gegen mehrere Itumer durch und flankte den Ball in den Sechzehner. Dort stand Tyler Süß bereit, der den Ball direkt verwertete und unhaltbar unten rechts versenkte. Zur Pause hätte es nach einem Pfostentreffer von Dennis Rindermann auch schon 2:0 stehen können.

Im zweiten Durchgang knüpfte der TuS an die Leistung der ersten Halbzeit an. Nach 57 Minuten steckte Jannis den Ball aus der eigenen Hälfte durch. Christopher Rentsch konnte sich anschließend gegen die gegnerische Abwehr durchsetzten und die Kugel sicher am Torwart rechts vorbeischieben. Wie bei den ersten beiden Toren war Jannis Böker auch beim dritten Treffer des Tages beteiligt. Er wurde nach einem Foul an der Sechzehnerkante zu Fall gebracht. Blerim Isufi ließ dem Gästekeeper beim fälligen Strafstoß keine Chance – Endstand 3:0.Über 90 Minuten ließ unsere Abwehrreihe bis auf einen Lattentreffer des SC nichts anbrennen.

Somit steht am Ende der erste und sehr verdiente Sieg unserer 1. Herrenmannschaft. Dabei konnten wir über weite Strecken der Partie sowohl kämpferisch als auch spielerisch eine überzeugende Vorstellung zeigen.

Leider nichts zählbares für die Fußballer 1.Herren

Im dritten Saisonspiel gegen die Reservemannschaft vom VfR Ochtersum hoffte die Holler Truppe auf Zählbares, musste sich aber am Ende verdient geschlagen geben.Dabei ging auch diese Partie recht positiv los. Wir konnten eigene Akzente setzen, Chancen kreieren und das eigene Tor vorerst behüten.

Erst nach über einen halben Stunde konnte Ochtersum durch einen Fernschuss, bei dem man keinen Zugriff auf den Angreifer fand, mit 0:1 in Führung gehen. In der Halbzeitansprache wurde klar, dass mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung durchaus mehr aus dieser Partie zu holen ist.

Doch wurde diese Euphorie schnell zu Nichte gemacht. Ein berechtigter Foulelfmeter wurde kurz nach Wiederanpfiff eiskalt ausgenutzt und die Ochtersumer Führung auf 0:2 ausgebaut. Der schnelle Anschlusstreffer (50.) durch Christopher Rentsch nach einer Pressingphase brachte erneut Hoffnung ins Holler Spiel zurück. Doch wurde diese wieder im Keim erstickt. Binnen drei Minuten erhöhten die Gäste nach leichten Abwehrfehlern auf 1:4 und entschieden damit das Spiel. Auch wenn sich die Holler in der letzten halben Stunde aufgebäumt und alles probiert haben, fehlten am Ende die Ideen und die Durchschlagskraft, um an dem Ergebnis noch zu rütteln.

Das nächste Saisonspiel findet erst am 04.10. statt. Zu Gast in Holle ist dann der Sportclub aus Itzum.

1. Herren holt auswärts einen Punkt

Am gestrigen Sonntag trennten sich unsere Herren auswärts vom Hüddessum/ Machtsum II mit 2:2.

Dabei starteten die Holler mit guten Kombinationen und klaren Aktionen in die Partie. Nach wenigen Minuten gab es aus aussichtsreicher Position einen Freistoß – Jannis Böker legte sich den Ball zurecht und versenkte ihn mit viel Gefühl traumhaft in den linken Winkel.
Danach versuchten unsere Herren mit der Euphorie der Führung im Rücken nachzulegen. Ein Fehlpass ohne Bedrängnis machte es den Hausherren, die anschließend alleine aufs Tor zuliefen, allerdings viel zu einfach. Der 1:1-Ausgleich war die Folge.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit (50 min.) entschied der Schiedsrichter – zur Verwunderung vieler – nach einem handelsüblichen Zweikampf auf Strafstoß. Diesen versenkte der Spieler der Hausherren souverän.
Im Anschluss hatten die Gastgeber über gut 20 Minuten deutlich mehr vorm Spiel. Sie tauchten in dieser Phase, in der unsere Herren die klare Zuordnung verloren hatten, sehr oft gefährlich im Sechzehner auf – konnten aber für keine Entscheidung sorgen.
In der Schlussphase drängten unsere Herren wieder auf den Ausgleich. Fünf Minuten vor Spielende wehrte der Heimkeeper einen Freistoß zur rechten Seite ab. Christopher Rentsch flankte den Ball, der sich noch im Spiel befand, mit Tempo in den 5 Meter Raum. Dort stand Rouven Wolters bereit – kurz zuvor eingewechselt köpfte er den Ball aus kurzer Distanz zum 2:2 ins Netz.
Kurz vor Schluss parierte der Hümax-Torwart noch einen flachen und recht platzierten Schuss und verhinderte somit sogar den ersten TuS-Dreier dieser Saison.

Alles in allem haben die Zuschauer ein spannendes Spiel mit sehr guten, aber auch ausbaufähigen Phasen unserer Herren gesehen.
Am Samstag geht es um 16:30 Uhr weiter. Dann werden wir die Reserve vom VfR Ochtersum zu Gast haben.

Fußballer mit ärgerlicher Auftaktniederlage

Im ersten Saisonspiel musste sich die TuS-Elf dem Gast aus Achtum am Ende mit 2:4 geschlagen geben.
Anfänglich dauerte es eine Weile, bis sich beide Teams wieder an den Wettkampfmodus gewöhnten und in das Spiel zu fanden.

Dies gelang den Gästen besser – nach einer Viertelstunde stieß ein Steilpass durch die sonst gut formierte Holler Abwehr und fand nach einem satten Schuss das Netz zum 0:1.
Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit spielten sich die Hausherren besser in die Partie. Nach mehreren Halbchancen konnte Florian Rehmstedt einen Chippass von Dennis Wassmann hinter die Gästeabwehr erlaufen und direkt über dem Gästekeeper, sehr sehenswert, einschlagen lassen (34. Minute – 1:1).

Nach der Halbzeit konnten beide Teams erneut ihre Akzente ins Spiel einbringen, doch waren es wieder die Gäste, die vorlegten. Nach einem Stellungsfehler im Holler Abwehrverbund nutzte ein Gästestürmer die Gelegenheit und schob zur 1:2 Führung ein. Doch dauerte es keine zwei Minuten, da hielten die Hausherren die Antwort parat. Jannis Böker setzte aus der eigenen Hälfte einen Steilpass ab, den sich Nils Quahlo clever erlaufen konnte, vor dem Gästekeeper keinen Zweifel aufkommen ließ und zum 2:2 Ausgleich einschob (65. Minute).

Der schnelle Ausgleich sorgte bei der TuS-Truppe für einen Aufschwung und man wollte selbst die erste Führung der Partie erringen. In dieser Druckphase sorgte ein Fehlpass im Aufbauspiel für Gefahr. Nach mehreren abgewehrten Abschlüssen konnten die Gäste, 15 Minuten vor Schluss, erneut in Führung gehen.
Aber auch der erneute Rückstand ließ die Hausherren nicht aufgeben a irgendwie sollte in den Schlussminuten doch noch der verdiente Ausgleich fallen.
Leider kam es dann, wenige Minuten vor Schluss, ganz anders. Nach einem Sprintduell und einer mustergültigen Grätsche von Dennis Rindermann entschied der Unparteiische unverständlicherweise auf Strafstoß für die Gäste. Dieser setzte dann das 2:4 Endergebnis.

Am Ende wäre sicherlich ein Punkt nicht unverdient gewesen. Dennoch muss die TuS-Elf diese Niederlage verdauen und auf die guten Phasen im Spiel aufbauen

Fußballer mit Niederlage in Diekholzen

Beim letzten Testspiel vor dem Saisonstart mussten sich unsere Herren auswärts mit 6:1 geschlagen geben. Der Gegner war die SV Hildesia Diekholzen aus der 1. Kreisklasse.

Dabei sorgten die Hausherren schon früh für klare Verhältnisse. Nach 25 Minuten führten sie mit 4:0. Man hat unserer 1. Herrenmannschaft angesehen, dass sie durch einige verletzte und angeschlagene Spieler mit einer „Notbesetzung“ antreten musste. Dennoch hat man – so gut es ging – dagegengehalten. Das Engagement wurde in der 39. Spielminute belohnt. Jannis Böker setzte einen Freistoß kurz vor dem Sechzehner unhaltbar ins rechte obere Eck.Im zweiten Durchgang ging es nicht ganz so turbulent zu. Unsere Herren traten zwar in den zweiten 45 Minuten erneut mit viel Einsatz auf. Der starke Gastgeber ließ dennoch zweimal das TuS-Netz zappeln (66./70. min.) – Endstand 6:1.

Am Ende steht eine kämpferisch ordentliche Leistung unseres TuS. Glückwunsch an die Hausherren, die mit ihrer sehr gut besetzten Truppe eine gute Rolle in der 1. Kreisklasse spielen können.