Die HSG Holle festigt mit zwei Siegen Platz 2

Am 1. Advent empfingen die HSG-Herren die 3. Mannschaft der HSG 09 Gronau/Barfelde zum Rückspiel in der Mohldberghalle. Nachdem man das Hinspiel mit 22:28 für sich entscheiden konnte, sollten die Punkte auch jetzt nach Holle gehen.
Das Weigand-Team begann rasant und mit starkem Willen, so das bis zur 9. Minute eine Führung von 5:1 erspielt werden konnte. Die Herren aus Gronau wollten die Punkte natürlich nicht in Holle lassen und holte den Rückstand auf. Es entwickelte sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen und keiner konnte sich absetzen. Mehrere mühevoll erarbeitete Führungen wurden in Kürze eingeholt. Mit einem knappen 10:9 für die Holler wechselte man die Seiten.
Auch in der zweiten Halbzeit zeigte sich, dass sich hier zwei Mannschaften auf Augenhöhe auf der „Platte“ standen, die beide unbedingt den Sieg wollten. Letztendlich wurde der Kampf der Mohldberg-Recken belohnt und das Spiel mit 25:22 für sich entscheiden. Besonders hervorzuheben muss man die Leistung des Schiedsrichters, der diese Partie ruhig und mit einer guten Linie geführt hat und beide Seiten in Schach hielt.
~Für die HSG spielten unter der Leitung von Trainer Peter Weigand: T.Bangel (TW), F.Kirchhoff (TW), M.Voß(1), F.Samblebe (13), J.Weber (2), T.Wolpers, J.Sander, C.Drescher (4), M.Sander (2), N.Eilers (1), R.Stolz, J.Baisch (2) und T.Pchalek~

Am 7.12. mussten unsere Herren zur fünften Vertretung der SG Börde-Handball in die „Alte Zuckerfabrik“ nach Dingelbe. Diese Spielstätte, die für den Großteil der jungen HSG-Truppe Neuland bedeutete, zeichnet sich nicht nur durch ein „Minispielfeld“, sondern auch durch die Erlaubnis zur Haftmittel-Benutzung aus.
Das Team um Trainer Peter Weigand versuchte unter diesen ungewohnten Bedingungen mit schnellem Spiel zum Torerfolg zu kommen, was aber leider nicht immer von Erfolg gekrönt war. So gelang es nicht, eine zwischenzeitlichen 4-Tore-Vorsprung in die Pause mitzunehmen. Mit 12:13 wechselte man letztendlich die Seiten.
Auch in der zweiten Halbzeit gelang es nicht den Gegner über das gewollt schnelle Spiel zu bezwingen und so wechselte man sich mit der Führung immer wieder ab. Erst in der 50. Spielminute konnte sich unser Team gegen die routinierte und, auch „Dank“ des kleinen Spielfeldes, kompakte Heimabwehr eine 3-Tore-Führung erspielen. So konnte das Spiel schließlich mit 24:25 gewonnen werden. Wenn das Weigand-Team im kommenden Heimspiel die Chancenverwertung verbessert, im Spiel gegen SG Börde-Handball 5 war dieseausbaufähig, sollte der Tabellenplatz ungefährdet mit in die Weihnachtspause genommen werden.
~ Dem Trainer Peter Weigand standen gegen Börde-Handball 5 folgende Spieler zur Verfügung: F.Kirchhoff (TW), L.Winter (TW), M.Mühlke (1), M.Voß (3), F.Samblebe (11), J.Weber, J.Boschat, C.Drescher (2), J.Sander, N.Eilers (4), R.Stolz (2), T.Schröder, J.Baisch (2) ~

Unterstützt des Team im letzten Spiel des Jahres am Sonntag, 15. Dezember 2019 um 16:30 Uhr in der heimischen Mohldberg-Halle gegen DJK BW Hildesheim 3.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.