Die Jazzdancer laden zur Showtime am 02. Februar

Die Jazzdance-Gruppen laden am 02. Februar um 14:30 Uhr zu ihrem bunten Tanznachmittag unter dem Motto „Showtime“ in die Holler Mohldberghalle. Dort feiert unter anderem ihr neuestes Projekt Premiere: Fünf Gruppen präsentieren gemeinsam eine 15-minütige Show zur Musik des Filmmusicals „Greatest Showman“.
Darin singt der Zirkusdirektor (Hugh Jackman) gleich zu Beginn: „Ladies and gents, this is the moment you’ve waited for…“  Auch die Jazzdancer bereiten sich seit Langem darauf vor. „Wir freuen uns diese Nummer vor heimischem Publikum aufführen zu können, bevor wir sie im Mai beim Tanztummelplatz auf die Bühne des TfN Hildesheims bringen!“, so Iris Schaare (Abteilungsleiterin Tanzen). Natürlich werden die Gruppen noch weitere Tänze aus ihrem aktuellen Repertoire zeigen.

Ein buntes Programm mit vielen Gastauftritten
Auch die Turner des TuS Holle-Grasdorf sind dabei und zeigen mit zwei Auftritten ihr Können. Abgerundet wird der Nachmittag durch Auftritte der geladenen Gastgruppen: Der SV Hildesia Diekholzen ist mit den Tanzgruppen „Smarties“, „EleMINTS“ und „Passion“ vertreten und die Gruppe „Bauchtanz meets Tribal“ vom MTV 48 Hildesheim wird ebenfalls für Abwechslung sorgen.

Alle Gruppen freuen sich auf zahlreiche Zuschauer! Der Eintritt ist natürlich frei und für das leibliche Wohl wird am Kaffee- und Kuchenbuffet gesorgt sein.

Vereinsscheine noch bis zum 12.01. einlösen

Zum Jahreswechsel endete auch die REWE Aktion „Scheine für Vereine“, bei der pro 15 € Einkaufswert ein Vereinsschein an der Kasse vergeben worden ist. Diese sollen dann bis Ende Januar in Prämien umgewandelt werden, die allen Abteilungen zu gute kommen. Aktuell stehen wir bei 966 Vereinsscheinen (Stand: 02.01. 10:00 Uhr).

Wer also noch nicht eingelösten Vereinsscheine hat, kann diese bis einschließlich 12. Januar unter folgendem Link oder per App für unseren TuS einlösen.
Oder ihr sammelt in euren Truppen die Scheine und reicht sie bis zum 10. Januar im Geschäftszimmer bei unserer lieben Doris ein.

Der Vorstand bedankt sich schonmal bei allen Mitgliedern. Gemeinsam überschreiten wir die 1.000-Marke.

Das Jahr geht zu Ende

Liebe Sportfreundinnen, liebe Sportfreunde,

das Jahr neigt sich dem Ende und wir nutzen die Zeit, um zurückzublicken auf das, was wir erreicht haben , und um neue Kraft zu tanken für das, was vor uns liegt. So war es wieder ein Jahr mit zahlreichen sportlichen Ereignissen und Veranstaltungen.

Unser Dank gilt allen ehrenamtlich Tätigen, allen Abteilungsleitern, Übungsleitern, Trainern und Betreuern für ihr sportliches und soziales Engagement innerhalb ihrer Abteilungen, die im Laufe des Jahres das Sportgeschehen gestalten und das Vereinsleben fördern.
Der Sport in unserem Verein braucht mehr denn je Vorbilder, damit unsere Kinder und Jugendlichen motiviert werden, sportliche Leistungen zu erzielen.

So kann sich der TuS Holle-Grasdorf auch über die Gemeindegrenzen hinaus gut präsentieren und genießt hohes Ansehen.

Wir wünschen Ihnen allen ein gesegnetes, friedvolles Weihnachtsfest sowie ein glückliches, gesundes und schwungvolles Jahr 2020, verbunden mit der Hoffnung, dass wir auch im neuen Jahr unseren TuS durch ein erfolgreiches Sportjahr führen.

Knut Meyer – 1. Vorsitzender
André Sandvoß – stellv. Vorsitzender
Falk-Olaf Hoppe – stellv. Vorsitzender
Constanze Nicke – Schatzmeisterin
Kerstin Mildner – Schriftführerin / Pressewartin
Doris Heimberg – Leitung Geschäftsstelle

Die Geschäftsstelle zwischen den Feiertagen geschlossen

Die Geschäftsstelle ist in der Zeit vom 23. Dezember bis 06. Januar geschlossen.

„Sei der Jahresausklang heiter, (…)“*

* auszugsweiser Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Autors Horst Winkler. Die vollständigen sowie weitere seiner Gedichte finden Sie hier (www.verseschmiede.com/weihnachtsgruesse)

Ab Dienstag den 07. Januar 2020 sind wir wieder für Sie/Euch da.

Frohe Weihnachten und ein gesundes neues Jahr wünscht euch der gesamte Vorstand und die Geschäftsstelle des

Handballer mit Achtungserfolg gegen BW Hildesheim III

Unsere HSG startete gestern hochmotiviert und mit starkem Willen vor der Weihnachtspause einen Sieg zu holen. Ein Abstand zum Gegner wurde durch schnelles, druckvolles Spiel und gute Abschlüsse erarbeitet. Jeder gab sein bestes, sogar die Bank jubelte am Stück. Gerade unsere Taktik, unsere Kontrahenten zu überlaufen und viele Tempogegenstöße zu landen, ging auf. Die Abwehr war kaum durchlässig und gemeinsam mit unserem Torwart konnten wir einen sensationellen Halbzeitstand von 23:8 erspielen. Besonders dabei war die letzte Minute in der wir 3 Tore erzielen konnten.
In der zweiten Halbzeit stießen wir auf mehr Gegenwehr und vor allem auf einen motivierteren Angriff, aber auch dies konnten wir über unser Tempospiel wegstecken. Von dem ein oder anderen Patzer waren wir natürlich auch nicht befreit, die Führung bauten wir trotzdem aus. Kämpferisch, spielerisch und auch taktisch waren wir überlegen.
Das Spiel endete mit 45:22 für unsere HSG.

Trotz des Spielstandes hat die gegnerische Mannschaft nicht aufgegeben und weiter gekämpft. Dies verdient ein besonderes Lob!

~Es spielten: Matthias Voß (2), Tim Pchalek (1), Fabian Samblebe (19), Jürgen Weber, Thorsten Wolpers (1), Matthias Sander (3), Collin Drescher (8), Jannis Sander (1), Niklas Eilers (2), Radij Stolz (8), Justin Baisch, Fabian Kirchhoff (TW)~

Wir wünschen im Namen der Mannschaft eine besinnliche Weihnachtszeit, einen guten Rutsch und ein Wiedersehen beim nächsten Auswärtsspiel gegen Eintracht Hildesheim am 19.01.20 um 15 Uhr.

Die HSG Holle festigt mit zwei Siegen Platz 2

Am 1. Advent empfingen die HSG-Herren die 3. Mannschaft der HSG 09 Gronau/Barfelde zum Rückspiel in der Mohldberghalle. Nachdem man das Hinspiel mit 22:28 für sich entscheiden konnte, sollten die Punkte auch jetzt nach Holle gehen.
Das Weigand-Team begann rasant und mit starkem Willen, so das bis zur 9. Minute eine Führung von 5:1 erspielt werden konnte. Die Herren aus Gronau wollten die Punkte natürlich nicht in Holle lassen und holte den Rückstand auf. Es entwickelte sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen und keiner konnte sich absetzen. Mehrere mühevoll erarbeitete Führungen wurden in Kürze eingeholt. Mit einem knappen 10:9 für die Holler wechselte man die Seiten.
Auch in der zweiten Halbzeit zeigte sich, dass sich hier zwei Mannschaften auf Augenhöhe auf der „Platte“ standen, die beide unbedingt den Sieg wollten. Letztendlich wurde der Kampf der Mohldberg-Recken belohnt und das Spiel mit 25:22 für sich entscheiden. Besonders hervorzuheben muss man die Leistung des Schiedsrichters, der diese Partie ruhig und mit einer guten Linie geführt hat und beide Seiten in Schach hielt.
~Für die HSG spielten unter der Leitung von Trainer Peter Weigand: T.Bangel (TW), F.Kirchhoff (TW), M.Voß(1), F.Samblebe (13), J.Weber (2), T.Wolpers, J.Sander, C.Drescher (4), M.Sander (2), N.Eilers (1), R.Stolz, J.Baisch (2) und T.Pchalek~

Am 7.12. mussten unsere Herren zur fünften Vertretung der SG Börde-Handball in die „Alte Zuckerfabrik“ nach Dingelbe. Diese Spielstätte, die für den Großteil der jungen HSG-Truppe Neuland bedeutete, zeichnet sich nicht nur durch ein „Minispielfeld“, sondern auch durch die Erlaubnis zur Haftmittel-Benutzung aus.
Das Team um Trainer Peter Weigand versuchte unter diesen ungewohnten Bedingungen mit schnellem Spiel zum Torerfolg zu kommen, was aber leider nicht immer von Erfolg gekrönt war. So gelang es nicht, eine zwischenzeitlichen 4-Tore-Vorsprung in die Pause mitzunehmen. Mit 12:13 wechselte man letztendlich die Seiten.
Auch in der zweiten Halbzeit gelang es nicht den Gegner über das gewollt schnelle Spiel zu bezwingen und so wechselte man sich mit der Führung immer wieder ab. Erst in der 50. Spielminute konnte sich unser Team gegen die routinierte und, auch „Dank“ des kleinen Spielfeldes, kompakte Heimabwehr eine 3-Tore-Führung erspielen. So konnte das Spiel schließlich mit 24:25 gewonnen werden. Wenn das Weigand-Team im kommenden Heimspiel die Chancenverwertung verbessert, im Spiel gegen SG Börde-Handball 5 war dieseausbaufähig, sollte der Tabellenplatz ungefährdet mit in die Weihnachtspause genommen werden.
~ Dem Trainer Peter Weigand standen gegen Börde-Handball 5 folgende Spieler zur Verfügung: F.Kirchhoff (TW), L.Winter (TW), M.Mühlke (1), M.Voß (3), F.Samblebe (11), J.Weber, J.Boschat, C.Drescher (2), J.Sander, N.Eilers (4), R.Stolz (2), T.Schröder, J.Baisch (2) ~

Unterstützt des Team im letzten Spiel des Jahres am Sonntag, 15. Dezember 2019 um 16:30 Uhr in der heimischen Mohldberg-Halle gegen DJK BW Hildesheim 3.

VSG mit schwacher Leistung in Salzgitter

Am zurückliegenden Samstag war die VSG Düngen/Holle/Bodenburg in der Volleyball Oberliga beim Tabellenführer aus Salzgitter zu Gast.

STV/MTV Salzgitter – VSG Düngen/Holle-Grasdorf 3:0 (25:19, 25:9, 25:18)

Die Vorzeichen für das Spiel waren gänzlich schlecht. Im Gegensatz zum ungefährdeten Sieg gegen das Schlusslicht aus Gamsen musste die VSG auf zahlreiche Spieler verzichten. Die junge Truppe aus Salzgitter zeigte von Anfang an, warum sie zu Recht die Oberliga 2 als Erster anführt. Es gelang der VSG zu keinem Zeitpunkt des Spiels eigene Akzente zu setzen und das stabile Spielsystem der Salzgitteraner ins Wanken zu bringen. Insbesondere im zweiten Satz war die VSG eigentlich nicht in der Volleyballhalle. Wiedergutmachung kann die VSG am 14.12.2019 mit einem Heimspiel gegen die Tabellennachbarn aus Northeim und Wolfenbüttel betreiben. Hierzu sind alle Volleyballfans im Landkreis herzlich eingeladen.

Sina Anger für Hildesheims Nachwuchssportler/in des Jahres nominiert

Die 16 jährige Fußballerin, Sina Anger aus Holle, ist von der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung für Hildesheims Nachwuchssportler/in des Jahres nominiert wurden.

Im Alter von vier Jahren begann Sina hier im TuS das Fußball spielen. Ihr Talent war ziemlich früh erkennbar. Und so kam es, dass 2014 die Nachwuchsmannschaften des VfL Wolfsburg an ihre Tür klopften.
Mittlerweile gehört Sina zum Kader der U17-Juniorinnen und spielt dort in der Abwehr und im Mittelfeld. 2018 und 2019 konnte sie mit ihrem Team jeweils die Deutsche Meisterschaft feiern. Bereits jetzt spielt Sina regelmäßig in der Niedersachsenauswahl und möchte es irgendwann bis in die Nationalteams schaffen.

Mit einem Anruf unter der Nummer +49 137 / 97 99 15 17 ( 50 Cent aus dem Festnetz der Deutschen Telekom, Mobilfunkpreise können gegebenenfalls abweichen ) oder per SMS an 22022 mit Text: „HAZ WAHL 17, Euer Name und Eure Adresse“ können wir Sina noch bis zum 31.12. unterstützen. Unter allen Teilnehmern verlost die Hildesheimer Allgemeine Zeitung tolle Preise.

Bitte macht mit. Unterstützt Sina.