Prüfungen stehen bevor

Kamae, Wakizashi, Kata, Tani otoshi und Muto no mono. Was klingt wie japanische Reisgerichte sind in Wahrheit Techniken und Gegenstände aus dem Koga-ryu Ninjutsu und wurden in den letzten Monaten den Holler Kampfkünstlern intensiv nähergebracht.

Denn die Holler Ninjutsuka haben nach der erfolgreichen Teilnahme m Hildesheimer Go Sports Day ein Ziel vor Augen: Ihre erste Ninpo-Prüfung. In dieser Prüfung werden die Holler nicht nur zeigen können, dass sie verschiedene Kampfstellungen in einer geforderten Abfolge einnehmen können – die sogenannte Kamae no Kata, sondern auch, dass sie mit den ersten leichten Verteidigungs- und Kampftechniken (Gohon kumite und Taihenjutsu) dieser uralten Kampfkunst vertraut sind.

Shihan Dai Tim Willemsen Sensei und Senpai Chistiane Beelmann sind voller Zuversicht, dass alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen ihre Prüfungen erfolgreich bestehen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.