Fußball: Stark ersatzgeschwächt zum zweiten Sieg

Am 2. Spieltag konnten unsere Herren einen Kantersieg einfahren! Mit 7:1 haben wir uns am gestrigen Sonntag gegen den SC Itzum durchgesetzt.

Von Beginn an dominierte der TuS – durch viele Verletzte und Verhinderte ersatzgeschwächt – das Geschehen auf dem Spielfeld. In der 17. Minute konnte Julian Inniss mit einem schönen Schuss nach Vorlage von Blerim Isufi das 1:0 erzielen. Nur 3 Minuten später stand es 2:0 für unsere Herren. Blerim konnte einen Foulelfmeter sicher im gegnerischen Netz unterbringen. Julian Inniss mit seinem zweiten Treffer und Jannis Böker, der sich fast auf Höhe der Grundlinie durchsetzen konnte, sorgten im Anschluss für den Pausenstand von 4:0.

Auch in Halbzeit 2 dominierten wir die Partie mit viel Bewegung und zugleich auch Spielwitz im letzten Drittel vorm gegnerischen Tor. Bereits in der 47. Minute erhöhten unsere Herren mit einem grandiosen Tor auf 5:0. Arnnaud Zokou ließ einen langen Flugball gekonnt mit der Brust auf Jannis abtropfen, der mit einem satten Volleytreffer ein absolutes Traumtor erzielen konnte. Der besagte Jannis hatte aber noch nicht genug! Mit seinen zwei weiteren Treffern (insgesamt 4) an diesem Tage hieß es nach 90. Minuten – 7:1! Lediglich einmal mussten wir zum zwischenzeitlichen 6:1 in der 77. Minute den Ball aus dem eigenen Tor holen.

6 Punkte nach 2 Spielen können sich wirklich sehen lassen! An dieser Stelle möchten wir uns bei den Spielern bedanken (hauptsächlich von unserer Ü40), die kurzfristig eingesprungen sind und auch einen großen Anteil am gestrigen Erfolg hatten. Darüber hinaus freuen wir uns über den gelungenen Einstand von Neuzugang Justin Drescher im Tor unserer Herren.

Weiter geht‘s am Mittwoch um 19.00 Uhr bei Hüddessum/Machtsum II.

Geglückter Saisonstart in Hildesheim

Am vergangenen Donnerstag startete die Saison 21/22 für unsere Herrenmannschaft bei der Zweitvertretung von DJK BW Hildesheim.

Beiden Mannschaften war die Nervosität von Anpfiff an anzumerken. Dabei konnte sich unser Team schneller und effektiver ins Spiel einarbeiten und nach mehreren Halbchancen verdient zum Führungstreffer einnetzen.
Ein überlegter Steilpass von Blerim Isufi findet den gestarteten Jannis Böker im richtigen Moment, der dann keine Mühe mehr hat den Ball einzuschieben. Leider verpasste man im weiteren Verlauf der 1. Halbzeit die Führung auszubauen.
Mit Anpfiff der zweiten Halbzeit kam auch die Nervosität zurück ins Holler Spiel – die Gastgeber versuchten mehr Druck aufzubauen und Abschlüsse zu finden.
Leider fand der Ball, in einer unübersichtlichen Situation nach Eckstoß, den Weg zum 1:1 Ausgleich. (54. Min) Nur wenige Momente später konnte Christopher Rentsch mit seiner durchsetzungsstarken Art die erneute Führung herstellen. Zuvor hatte sich Jannis auf der rechten Außenbahn gegen zwei DJK Verteidiger durchsetzen können.

Die Führung konnte bis kurz vor Abpfiff gehalten und letztlich sogar noch erhöht werden.
Nach mehreren unglücklich ausgespielten Holler Gegenstößen, konnte sich Julian Inniss im Laufduell behaupten und die Kugel aus guter Entfernung zum 1:3 einwuchten.

Am kommenden Sonntag spielen wir unser erstes Heimspiel – zu Gast in Holle ist der SC Itzum – Anstoß ist um 13 Uhr.

TuS-Bambinis bringen neuen Schwung in den Holler Fußball

Neben den Herren und Altsenioren freuen wir uns am Mohldberg nach der Gründung der Bambini-Gruppe sehr darüber, dass sich endlich wieder Kinder mit dem Ball am Fuß auf dem Holler Sportplatzaustoben können.
Geoffrey Payne hatte im letzten Jahr die Bambini-Truppe ins Leben gerufen. Bisher hat er das Training geleitet und dabei Unterstützung von Christopher Rentsch erhalten. Die beiden freut es, dass sich mittlerweile ein „eingeschworener Haufen“ gebildet hat und die Eltern beim Training mit viel Elan und Freude am Spielfeldrand dabei sind. Nach den Ferien dürfen wir einen Neuzugang im Team begrüßen – Jürgen Girod, dessen Tochter zu unseren Bambinis gehört, wird dann das Training als Übungsleiter des Öfteren begleiten.
Bei den Trainingseinheiten üben sich die Kids nach einem kleinen Warm-up in Pass- und Schussübungen, bevor zwei Teams gebildet werden und sie sich bei einem Trainingsspiel auspowern können – zum Abschluss gibt es zur Belohnung immer frisches Obst.

Darüber hinaus durften die Jungen und Mädchen bei einem Freundschaftsspiel gegen die Bambinis vom RW Wohldenberg erstmals den Holler Sportplatz einheitlich in einem TuS-Trikotsatz betreten.

Mit viel Spiel und Spaß möchten wir unsere Bambinis im Alter von 3-6 Jahren weiterhin bei ihren ersten Erfahrungen mit dem Ballsport begleiten und sie gezielt an den Fußball heranführen. Das Training wird ab dem 09.09. wieder wöchentlich am Donnerstag um 17.00 Uhr stattfinden. Dann freut sich der TuS über jedes neue Gesicht, das auf dem grünen Rasen dem Ball hinterherjagt.

Was für ein Pokalfight zwischen Nachbarn

Am Sonntag startete der Hildesheimer Kreispokal – wie beim Sommercup kam es zum Gemeinde-Derby zwischen dem TuS Holle-Grasdorf und dem SV RW Wohldenberg. In einem spannenden Pokalspiel konnten sich unsere Herren nach einer überzeugenden Vorstellung mit 3:2 durchsetzen und somit in die nächste Runde einziehen.

Schon zu Beginn merkte man unseren Spielern an, dass sie auf dem eigenen Rasen als spielbestimmende Mannschaft auftreten wollten. Bereits in der 7. Minute ging der TuS in Führung. Julian Inniss zog vom linken Flügel nach innen und legte auf Christopher Rentsch ab, der den Ball aus gut 20 Metern überlegt in die rechte untere Ecke schlenzte. In der Folge hatte der TuS einige hochkarätige Chancen, um die Führung auszubauen – auch RWW tauchte in aussichtsreichen Positionen vorm Holler Kasten auf. Mitte der ersten Halbzeit sorgte der Gast für den Ausgleich. Bei einem Spielzug über die rechte Seite orientierten sich zu viele unserer Herren auf den Passgeber auf der Außenbahn, sodass Lars Bugiel recht freistehend angespielt werden konnte und zentral vorm Tor einnetzte. Die Antwort vom TuS ließ jedoch nicht lange auf sich warten. 7 Minuten nach dem Ausgleich sorgte Arnnaud Zokou erneut für den Vorsprung. Nach einem cleveren Pass von Asaad Mehi von der rechten Seite schob er den Ball am Torwart vorbei. Das 2:1 war zugleich der Pausenstand in einer schon früh umkämpften Partie.

Der Gast vom Wohldenberg kam nach Wiederanpfiff etwas besser in die Partie und sorgte nach einem Lattenkopfball für die erste Großchance der 2. Halbzeit. Unsere Herren ließen sich das Spiel allerdings nicht aus der Hand nehmen und kreierten selbst wieder gute Möglichkeiten – dabei konnte einmal der Gästekeeper den Ball parieren, ein weiteres Mal fehlte nach einem satten Schuss nicht viel zum 2-Tore-Vorsprung.
Die Schlussphase hatte es dann in sich, wie man so schön sagt. In einigen kniffligen Szenen sorgten die Spieler dafür, dass die erhitzten Gemüter ihrer Mit- und Gegenspieler wieder etwas „abkühlen“. Der TuS – in den Schlussminuten wegen einer gelb-roten Karte nur noch zu zehnt – stemmte sich gegen die langen Bälle der Gäste. In der 5. Minute der Nachspielzeit zeigte der Schiedsrichter nach einem zugegebenermaßen riskanten, aber für viele fair geführten Zweikampf im Holler Strafraum auf den Punkt. Den Strafstoß verwandelte Pascale Dornieden sicher links unten zum vermeintlichen 2:2-Endstand, wie sich die meisten sicher waren und schon aufs Elfmeterschießen einstellten. Doch es war immer noch nicht Schluss! Unmittelbar nach Wiederanpfiff beförderte Blerim Isufi mit einem schönen Flugball den Ball Richtung gegnerischen Sechzehner und bediente den durchgestarteten Christopher Rentsch, der vor dem herausgeeilten RWW-Keeper am Ball war und dann zu Fall gebracht wurde – 2. Elfmeter in 2 Minuten (97. Minute). Blerim Isufi legte sich den Ball zurecht und ließ das runde Leder zum viel umjubelten 3:2 im Netz zappeln.
Nach einer gefühlten Verlängerung pfiff der Schiedsrichter endlich ab – und besiegelte damit das Weiterkommen unserer Herren. Nach dem Schlusspfiff herrschte dann in einigen „Fachgesprächen“ ein sportliches Miteinander zwischen den Spielern der Teams. Beide Mannschaften und auch viele Zuschauer blieben unter den vorgegebenen Bedingungen noch lange im Sportheim. Das war kein Wunder, denn das gute frischgezapfte Bier wurde vom Präsidenten höchstpersönlich ausgeschenkt.

Der Pokalfight – geprägt von vielen Tormöglichkeiten und technisch gut anzuschauen – musste letztlich einen Gewinner haben. Der starke Siegeswille hat dafür in einer umkämpften, aber auf dem Platz immer fairen Partie den Ausschlag gegeben. Wir freuen uns auf die 2. Runde des Pokals beim TuS Nettlingen (1.Kreisklasse) am Sonntag. Den Gästen vom SV RW Wohldenberg wünschen wir eine verletzungsfreie und erfolgreiche Spielzeit 21/22.

Fußballer ziehen Halbzeit-Bilanz

In diesem Jahr gingen jeweils neun Mannschaften in den drei Staffeln der 2. Kreisklassen an den Start. Nach nun sieben absolvierten Hinrundenspielen unseres TuS wurde der Spielbetrieb – wie allen bekannt ist – in der ersten Novemberwoche leider wieder eingestellt. Die ausgefallenen Partien gegen den VfB Oedelum II und den RSV Achtum (erstes Rückrundenspiel) werden in 2021 bestritten. Dies sollte aufgrund der überschaubaren Staffelgröße kein großes Problem darstellen – vorausgesetzt, Corona macht dem Amateursport nicht zum dritten Mal einen Strich durch die Rechnung.

Unsere Herren starteten recht überschaubar mit nur einem Punkt aus den ersten drei Spielen in die neue Saison. Nach einer Auftaktniederlage gegen Achtum (2:4) konnte man einen Zähler auswärts bei Hüddessum/Machtsum II mitnehmen. Im darauffolgenden Heimspiel mussten wir uns dem VfR Ochtersum II mit 1:4 geschlagen geben.
Am 4. Spieltag wendete sich endlich das Blatt! Mit einem souveränen 3:0-Heimerfolg gegen den SC Itzum war der erste Dreier der Saison gesichert. Es folgte nach einer äußerst knappen 4:3-Niederlage beim TSV Söhlde eine mehr als überzeugende Auswärts-Vorstellung beim SV Bavenstedt III, bei der wir mit 0:7 gewinnen konnten. Im siebten Pflichtspiel 20/21 erkämpfte sich der TuS gegen die Reserve von Türk Gücü Hildesheim verdientermaßen den dritten Saisonsieg (4:3). Somit konnten in den letzten vier Partien ganze neun Punkte eingefahren werden.

Im März 2021 wird dann hoffentlich die Saison in den Ligen des Amateurfußballs fortgesetzt!

Die TuS-Fußballer wünschen allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Bleibt sportlich und vor allem gesund!

eFootball Kreismeisterschaft

In diesem Jahr findet wie im Herbst vergangenen Jahres die eFootball- Kreismeisterschaft statt. Allerdings wird diese im Gegensatz zum letzten Mal nicht in einem Vereinsheim, sondern online stattfinden – auch der TuS ist wieder am Start.
In insgesamt acht Gruppen treten 44 Mannschaften aus dem Kreis Hildesheim vor den Konsolen gegeneinander an.

Die Gruppenphase des Turniers beginnt am 16.11. und endet Anfang Dezember. In dieser Zeit treffen wir in Gruppe D auf den SV Türk Gücü III, TSV Föhrste, DJK BW Hildesheim II, JFC Nord II und dem FC Ambergau-Volkersheim. Dabei wollen sich unsere Herrenspieler Jannis Böker, Blerim Isufi, Dennis Wassmann und Nils Quahlo für die K.o.-Phase – beginnend mit den Achtelfinals – qualifizieren, welche im Anschluss noch in diesem Jahr bis zum 20.12. ausgespielt wird!

3 Punkte im letzten Heimspiel der Fußball-Herren

Im letzten Heimspiel der Hinrunde – und zugleich des Jahres – konnten sich unsere Herren in einer umkämpften Partie mit 4:3 gegen den SV Türk Gücü Hildesheim II durchsetzen.

In der ersten Halbzeit war es in Teilen ein sehr zerfahrenes Spiel. Trotz zahlreicher Bemühungen kam es nur selten zu flüssigen Kombinationen. Der Gast – als Tabellenletzter angereist – machte seine Sache mehr als ordentlich und tauchte mehrmals äußerst gefährlich vor unserem Kasten auf. Es gab jedoch Chancen auf beiden Seiten – zudem hätten beide Teams einen Elfmeter bekommen müssen. In der 20. Minute konnte Christopher Rentsch nach einem Pressing den Ball erobern. Die geblockte Kugel landete bei Dennis Wassmann, der mit einem überlegten Schuss für das 1:0 sorgte. Mit diesem Spielstand ging es in die Pause.

Im zweiten Durchgang sorgte sieben Minuten nach Wiederbeginn Türk Gücü II mit einem sehenswerten Distanzschuss für den Ausgleich. Unsere Herren – sichtlich geschockt – mussten nur zwei Minuten später ein weiteres Mal die Pille aus dem eigenen Netz holen – 1:2 (54 min.). Der TuS wollte dies nicht so stehen lassen. Mit viel Wille wollten und mussten wir in das Spiel zurückkommen. In der 65. Minute hielt Dennis Wassmann aus gut 16 Metern – wie man so schön sagt – einfach mal drauf. Der abgefälschte Ball ließ dem Gästekeeper keine Chance (2:2). Wir drängten nun auf die erneute Führung. Die Bemühungen haben sich in der 78. Minute ausgezahlt. Leon Enge spielte einen hohen Ball auf Dennis, der mit einer sehr schönen Volley-Abnahme das Spiel drehte. Der Jubel hielt aber leider nicht lange an, da der Gast nur zwei Minuten später – nach einer ungeschickten Aktion unseres TuS – den sechsten Treffer des Tages erzielte. Aber noch war nicht Schluss! Nach einer Kombination mit Kai Winter spielte Christopher in der 85. Minute den Ball von der rechten Grundlinie in die Mitte. Dort stand Dennis Wassmann bereit, der das Spielgerät – zum 4. Mal an diesem Tag! – im gegnerischen Tor unterbrachte. Endstand 4:3!

Eine sehr umkämpfte Partie mit viel Einsatz endete – auch wenn nicht alles gelang – mit einem enorm wichtigen Dreier für den TuS. Der hohe Aufwand wurde belohnt!

Fußballer überzeugt in Bavenstedt

Nach zuletzt wilden Ergebnissen und ereignisreichen Spielen in Bavenstedt nahm sich die Holler Truppe für das gestrige Spiel vor, über Defensivstärke und Ballkontrolle das Spiel zu bestimmen.

Mit laufender Spielzeit konnte das Vorhaben immer besser umgesetzt werden, der Ball lief gut durch die eigenen Reihen, Zweikämpfe wurden gewonnen und Torchancen ergaben sich.Nach 20 Minuten konnte Christopher Rentsch einen Steilpass von Dennis Wassmann erlaufen und den Ball sicher versenken – eine Bestätigung für den Aufwand, der bis dahin betrieben wurde.

Christopher konnte nach einer halben Stunde den Spielstand auf 0:2 erhöhen – eine Flanke von Assad Mehi, nach kurzer Ecke, fand den freistehenden Chrissi, der per sehenswerter Direktabnahme trifft. Nur wenige Minuten später musste der eingesprungene Schiedsrichter aus Bavenstedt (vielen Dank an der Stelle) zwangsläufig auf Strafstoß für Holle entscheiden. Blerim Isufi ließ sich diese Gelegenheit nicht nehmen – 0:3 zur Halbzeit.

Um das Spiel nicht noch unnötig spannend zu machen, setzten die Holler Anfang der 2. Halbzeit alles daran, keinen Gegentreffer zu kassieren, verloren dabei aber etwas die Spielkontrolle und die Gastgeber witterten nochmal eine kleine Chance. Mitten in die beste Phase der Bavenstedter, Mitte der zweiten Halbzeit, setzte Jannis Böker einen Solosprint über die linke Außenbahn an, umkurvte dabei drei gegnerische Abwehrspieler, zog in den Strafraum ein und schob den Ball zum viel umjubelten 0:4 ein. Ein Tor der Kategorie: Wirkungstreffer. Das Spiel war entschieden, der Bann der Gastgeber gebrochen und die Holler Truppe entwickelte nochmals Spielfreude.
Bis zum Abpfiff konnte das Ergebnis durch Kai Winter, Blerim (Elfmeter) und Christopher auf 0:7 hochgeschraubt werden.

Ein absolut verdienter Auswärtssieg, bei dem man das Spielgeschehen über weite Strecken beherrschen konnte.

Fußballer mit Niederlage in letzter Sekunde

Am gestrigen Sonntag mussten unsere Herren eine mehr als unglückliche Niederlage einstecken – 4:3 hieß es am Ende in Söhlde.

In der ersten Halbzeit wurde den Zuschauern einiges geboten. Nachdem die Hausherren kurz nach dem Anpfiff in Führung gingen, kämpften sich unsere Herren immer mehr in die Partie. In der 25. Minute trat Blerim Isufi zum Freistoß an der linken Sechzehnerkante an und setzte den Ball äußerst sehenswert ins Tor – 1:1.
Leider war es auch wiederum ein Freistoß, der nach einem Kopfball für die erneute Führung der Gastgeber sorgte. Dennoch konnte der TuS vor dem Halbzeitpfiff erneut ausgleichen. Nach einer Ecke köpfte Christopher Rentsch im Getümmel die Kugel zu Ulf Becker, welcher das Spielgerät am Söhlde-Keeper vorbei ins Tor schob.

In der 2. Halbzeit ging es sehr turbulent zu. Unsere Herren hatten zwei sehr gute Möglichkeiten, das dritte TuS-Tor zu erzielen. Allerdings kam es gut 15 Minuten vor Schluss ganz anders. Eine sehr unglückliche Aktion führte zum 3:2. Dennoch ließen wir uns auch davon nicht unterkriegen. Jannis Böker war es, der mit seinem immer und immer länger werdenden Freistoß den Gästekeeper überraschte und uns zum dritten Mal jubeln ließ. Im Anschluss verpassten wir es nach einer 100%igen Chance, die Partie für uns zu entscheiden. Es kam dann, wie es leider kommen musste. Mit der letzten Aktion des Spiels, einem Freistoß, der nach der Flanke abgefälscht wurde , erzielten die Hausherren ihr viertes Tor.

Eine sehr unglückliche Niederlage, bei der wir tatsächlich mit 3 statt 0 Punkten hätten nach Hause fahren können.

1. Heimsieg für die Fußball-Herren

Am gestrigen Sonntag konnten unsere Herren endlich den ersten Dreier der Saison einfahren. Mit 3:0 setzte man sich gegen den SC Itzum durch.

Von Beginn an dominierte der TuS das Geschehen auf dem Platz. In der Vorwärtsbewegung tauchten wir durch unsere Vorstöße das ein oder andere Mal gefährlich vor dem gegnerischen Kasten auf. Am eigenen Sechzehner ließen wir so gut wie nichts anbrennen. In der 37. Minute war es dann soweit – Jannis Böker setzte sich mit viel Tempo an der Grundlinie gegen mehrere Itumer durch und flankte den Ball in den Sechzehner. Dort stand Tyler Süß bereit, der den Ball direkt verwertete und unhaltbar unten rechts versenkte. Zur Pause hätte es nach einem Pfostentreffer von Dennis Rindermann auch schon 2:0 stehen können.

Im zweiten Durchgang knüpfte der TuS an die Leistung der ersten Halbzeit an. Nach 57 Minuten steckte Jannis den Ball aus der eigenen Hälfte durch. Christopher Rentsch konnte sich anschließend gegen die gegnerische Abwehr durchsetzten und die Kugel sicher am Torwart rechts vorbeischieben. Wie bei den ersten beiden Toren war Jannis Böker auch beim dritten Treffer des Tages beteiligt. Er wurde nach einem Foul an der Sechzehnerkante zu Fall gebracht. Blerim Isufi ließ dem Gästekeeper beim fälligen Strafstoß keine Chance – Endstand 3:0.Über 90 Minuten ließ unsere Abwehrreihe bis auf einen Lattentreffer des SC nichts anbrennen.

Somit steht am Ende der erste und sehr verdiente Sieg unserer 1. Herrenmannschaft. Dabei konnten wir über weite Strecken der Partie sowohl kämpferisch als auch spielerisch eine überzeugende Vorstellung zeigen.