TuS rockt die TfN Bühne

Einmal im Jahr ist der große Tag für die Tanzgruppen des TuS Holle-Grasdorf, wenn das Theater für Niedersachsen zum Tanztummelplatz einlädt und zahlreiche Tanzgruppen aus dem Hildesheimer Raum auf der Bühne vor großem Publikum ihr Können darbieten. Auch in diesem Jahr waren wieder fünf unserer Gruppen dabei. Dabei absolvierten die Cool Cats unter der Leitung von Cordula Ostermann bereits im Nachmittagsprogramm vor ausverkauftem Haus ihren Auftritt. Im Abendprogramm standen dann die Tänzerinnen der Fireflies, Sunnies, Tapsi Turtles und Dancevision auf den Brettern, die die Welt bedeuten. Das lange und intensive Training zahlte sich aus und die Darbietungen wurden mit reichlich Applaus belohnt. Die Fireflies unter der Leitung von Amy Münzner eröffneten den Abend und präsentierten sich mit nur sechs Tänzerinnen in einer anspruchsvollen Choreographie sehr synchron und tänzerisch ausgereift. Die Sunnies tanzten ihre vorerst letzte Inszenierung von Mandy Sandvoß, die sich vorerst in ihre Babypause verabschiedet hat. Nach der Pause eröffnete Dancevision den zweiten Teil des Abends. Ein Musikmix aus 9 Jahrzehnten unter dem Titel „The Evolution of the Dance“ ausgearbeitet und einstudiert von Daniela Volkmann riss das Publikum zu Beifallsstürmen hin. Immer wieder gab es Zwischenapplaus, wenn das Publikum einen neuen Hit erkannte, der von der Formation wirkungsvoll in Szene gesetzt wurde. Kurz vor Schluss waren dann noch die Tapsi Turtles an der Reihe, ihre Version von Birds aus der Feder von Alexa Vollmer zu vertanzen. Mit nur acht Tänzerinnen stellten sie sich der anspruchsvollen Aufgabe aus vielen Drehungen und Sprüngen. Auch sie wurden am Ende mit viel Applaus vom Publikum belohnt.

Ein insgesamt sehr gelungener Abend ging viel zu früh zu Ende und wurde von einigen Tänzerinnen und Angehörigen in geselliger Runde verlängert.

Wer vielleicht im nächsten Jahr dabei sein will, ist herzlich eingeladen, sich einer oder mehreren Tanzgruppen anzuschließen und in fröhlicher Runde mit uns zu trainieren. Dabei steht immer der Spaß an der Bewegung im Vordergrund, die Auftritte sind nicht Pflicht nur schmückendes Beiwerk und Lohn für den geflossenen Schweiß.

Übergabe der Sportabzeichen 2023

Die Urkunden für das Deutsche Sportabzeichen der Saison 2023 werden am Sonntag, den 16. Juni 2024 im Rahmen des „kleinen Sommerfestes“ nach dem Gottesdienst und Gospel-Konzert um 13 Uhr auf dem Parkplatz am Mohldberg ausgegeben. Alle erfolgreichen Bewerberinnen und Bewerber der Saison 2023 sind hierzu herzlich eingeladen.

Scheine für Vereine ist wieder da …

Jetzt Vereinsscheine sammeln und damit attraktive Gratisprämien für euren Verein sichern!

Ab dem 27.05.2024 heißt es wieder: „Gemeinsam für unseren Sportverein!“

Nun ist es wieder soweit, auch in diesem Jahr können wieder Vereinsscheine in allen Rewe-Märkten ab einem Einkaufswert von 15€ gesammelt werden. Haltet euch ran, bis zum 30.06.2024 habt ihr Zeit Vereinsscheine zu sammeln und für unseren Sportverein einlösen.

Wie funktioniert die Aktion?
Die Vereinsscheine werden bis zum 30.06.2024 in allen teilnehmenden REWE Märkten sowie beim REWE Liefer-, Abhol- & Paketservice pro 15€ Einkaufswert ausgegeben. Die Vereinsscheine könnt ihr unter rewe.de/scheinefürvereine oder über die REWE App aktivieren und unserem Verein zuordnen.

Hier geht es zur Rewe App:
Google Play Store
Apple App Store

Auf welche Prämien könnt ihr euch dieses Jahr freuen?
Der Prämienshop bietet mehr als 100 Artikel, die im Aktionszeitraum gegen Vereinsscheine eingelöst werden können: von Bällen, Tischkickern und Trainingsanzügen bis hin zum Party-Soundsystem.

Ihr habt weitere Fragen?
Hier geht es zu den Antworten der häufig gestellten Fragen.

2. Trikottag am 11.06.2024

Mach den 11.06.2024 zu deinem #TrikotTag

Ausgerufen vom Deutschen Olympischen Sportbund und mitgetragen von allen Landessportbünden und Sportfachverbänden, ruft ganz Sportdeutschland gemeinsam alle Sportvereinsmitglieder dazu auf, am 11. Juni 2024 einen Tag lang das Trikot oder Sportoutfit ihres Heimatvereins im Alltag zu tragen.

Am Arbeitsplatz, in der Schule oder beim Einkaufen: Trikots, Trainingsjacken und T-Shirts sollen am 11. Juni überall dort zu sehen sein, wo man sie normalerweise nicht erwartet. Damit soll Werbung gemacht werden für den Vereinssport an der Basis und für die rund 86.000 Sportvereine in Deutschland.

Helft dabei Werbung für unseren Verein zu machen.

Danke für Eure Mithilfe & Eure Vereinszugehörigkeit!

Weitere Infos: Deutscher Olympischer Sportbund (dosb.de)

Ein Wochenende Turnen

Turnerinnen fahren nach Sachsen-Anhalt ins Turn-Camp

Tumblingbahn, Schwingboden und Schnitzelgrube. Ein Training an diesen Geräten durften die Holler Turnerinnen vom 03. – 05. Mai 2024 ein ganzes Wochenende lang voll ausnutzen. Wo? In der Landessportschule Osterburg in Sachsen Anhalt! In unserem Trainings-Camp 2024 stand TURNEN natürlich ganz oben im Programm und die Landessportschule Osterburg hat dazu den passenden Rahmen geschaffen. Eine voll ausgestattete Gerätturnhalle mit allem, was das Turnerherz begehrt.

Für viele war es das erste Trainingslager und für einige der jüngeren Turnerinnen auch das erste Mal, dass sie ohne Familie unterwegs waren. Da war die Vorfreude auf das Wochenende natürlich bei vielen besonders groß. In PKWs ging es also am Freitagnachmittag los. In Osterburg angekommen, wurden die Zimmer bezogen und dann direkt die Sporthalle aufgesucht. Nach einem kurzen Ausprobieren der Geräte stand auch schon die erste Trainingseinheit als Abendprogramm an.

Nach einer doch eher kurzen Nacht ging es auch am Samstag wieder voll mit dem Turnprogramm weiter. Während die älteren Turnerinnen den Tag bereits mit einer ersten Laufeinheit durch die frische Morgenluft begannen, bereitete sich der Rest noch auf die nächste Trainingseinheit vor. Nach dem Frühstück ging es nämlich direkt wieder in die Halle. Dehnen, Kraft- und Elementetraining stand auf dem Programm. In unterschiedlichen Gruppen trainierten dann die insgesamt 28 Teilnehmerinnen mit ihren Trainern am Sprung, Stufenbarren, Schwebebalken und Boden und nutzen dabei die besonderen Trainingsbedingungen voll aus.

Obwohl das Training bei diesem Wochenende im Vordergrund stand, sollte natürlich auch das gemeinschaftliche Zusammensein nicht zu kurz kommen. So konnten sich die jüngeren Turnerinnen am Samstagnachmittag neben dem Training auf dem vorhandenen Niedrigseilparcours ausprobieren, T-Shirts kreieren und am Abend gemeinsam Kegeln gehen. Die Älteren nutzten die Gelegenheit für gemeinsames Outdoortraining und intensiveres Ausprobieren neuer Elemente. Bevor es am Sonntagmittag nach dem Mittagsessen dann wieder auf die 2-stündige Rückfahrt ging, durften alle am Vormittag noch ein letztes Mal Training genießen. Hier zeigte sich bei der einen oder anderen Turnerin krafttechnisch dann aber doch schon Mal, dass das Wochenende nicht ganz ohne Anstrengung war.

Erschöpft, müde, glücklich und mit vielen neuen Erfahrungen kamen dann am späten Sonntagnachmittag alle wieder zu Hause an und waren sich einig, dass das gerne nochmal wiederholt werden darf.

Text: Saskia Seewaldt

Holler Sommerbiergarten und kleines Familienfest am 15. und 16.06.

Nach einem Jahr Pause ist es endlich wieder soweit. Der TuS Holle-Grasdorf veranstaltet dieses Jahr wieder einen Sommerbiergarten auf dem Mohldbergparkplatz. Unter freiem Himmel wird am 15. und 16. Juni wieder getanzt und gefeiert.

Es ist dem Festausschuss, wie vor zwei Jahren, wieder gelungen die Partyband Pour Toujours (aus der Nähe von Celle) für den Samstag zu engagieren. Die Band hatte es schon 2022 geschafft, den Mohldbergparkplatz zur größten Tanzfläche Holles zu machen.

Start ist am Samstag um 18 Uhr, Einlass 17.30 Uhr. Für das leibliche Wohl sorgen Firma Lindemann mit Getränken, Firma Du Carrois mit seinem Grillstand, die Weinbude Holle und Tasso mit griechischen Spezialitäten. Eintrittskarten sind nur im Vorverkauf ab sofort beim Festausschuss (Ingo Schinkel, Jörg Linke und Maren Kook) und unter 0160-5772023 zum Preis von 5€ erhältlich.

Der Sonntag beginnt um 11 Uhr mit einem Gottesdienst unter freiem Himmel, begleitet wird dieser vom am längsten bestehenden Gospelchor Deutschlands, Joy Message. Nach dem Gottesdienst wird der Gospelchor noch ein kleines Konzert mit ein paar Liedern darbieten.

Der Gospelchor ist im Norddeutschen Raum bekannt und hat bereits 2008 am internationalen Gospelkirchentag teilgenommen. Im Anschluss, von 14 bis 16 Uhr, wird es Darbietungen aus den Abteilungen des TuS Holle-Grasdorf, Mitmach-Aktionen und ein Kaffee- und Kuchenbuffet geben.

Essen und Trinken werden auch am Sonntag weiter angeboten. Besonderen Dank geht an Firma Wolfgang Du Carrois für seine große Unterstützung für diese Veranstaltung. Der Festausschuss des TuS Holle-Grasdorf freut sich auf eine schöne Veranstaltung für die Gemeinde Holle.

Terminankündigung: Die Oktobersause Holle findet am 12.10.2024 statt. Der Kartenverkauf beginnt am 15.06.2024.

Volleyballturnier beim TuS Holle-Grasdorf e. V.

Am 20.04. fand in diesem Jahr das Abschlussturnier der Hobbyrunde Volleyball in Holle statt. Die Volleyballabteilung hat in diesem Jahr beim TuS Holle-Grasdorf ihr 50-jähriges Bestehen. Auf Grund dessen wurde das Turnier in diesem Jahr nach Holle geholt.

Maren Kook, Abteilungsleiterin Volleyball, konnte um 11:30 Uhr etwa 100 Sportlerinnen und Sportler aus 11 Mannschaften begrüßen. Leider musste kurzfristig eine Mannschaft krankheitsbedingt absagen, so dass der TuS Holle-Grasdorf kurzerhand zwei Mannschaften gestellt hat.

So konnten auf zwei Feldern jeweils sechs Mannschaften gegeneinander spielen. Jede Mannschaft hatte sechs Spiele in denen gepritscht, gebaggert, geflucht, gejubelt und ganz viel geschwitzt wurde. Gegen 18:30 Uhr, nach insgesamt 36 Spielen, wurde der Volleyballtag mit der Siegerehrung beendet.

Das Turnier gewann die Mannschaft vom SV Hildesia Diekholzen. Es war wieder einmal ein gelungenes Turnier, dass in Holle veranstaltet wurde.

Beginn der Sportabzeichen-Saison 2024

Ab Montag, den 27. Mai 2024 beginnt die Sportabzeichen-Saison! Ab dann können wieder jeden Montag von 18 bis 19 Uhr die Leichtathletik-Disziplinen für das Deutsche Sportabzeichen auf dem Mohldberg-Sportplatz absolviert werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Jede Sportlerin und jeder Sportler, die/der sich dem bundesweiten Fitnesstest stellen möchte, ist herzlich willkommen.

Das Sportabzeichen-Team des TuS Holle-Grasdorf freut sich auf Euch!

Zusammenfassung der MGV vom 15.03.2024

Am 15.3.2024 fand die Mitgliederversammlung des TuS Holle-Grasdorf statt. Der erste Vorsitzende Knut Meyer konnte 57 Mitglieder/innen im Klubhaus begrüßen.

Besonders erfreut war der Vereinschef über die Steigerung der Mitgliederzahl aus dem Vorjahr um ca. 130 Personen auf nun mehr 1230. Dies seien erfreuliche Zahlen im Hinblick auf den Mitgliederschwund der letzten Jahre. Als Gründe hierfür nennt Meyer nicht nur das tolle Sportangebot und die vielen engagierten Trainer und Übungsleiter; vielmehr scheine auch die Talsohle der Corona-Pandemie endgültig durchschritten zu sein. Die Menschen hätten einfach wieder Lust am Sport und der Geselligkeit im Verein.

Für besorgniserregend wurden hingegen die enorm gestiegenen Kosten empfunden. Der LSB und der KSB Hildesheim haben die Beiträge ab dem 01.01.2025 für seine Mitgliedsvereine drastisch angehoben. Die hohen Energie- und Materialkosten machen schon seit den letzten Jahren den Vereinen das Leben schwer. Seitens der Politik hüllt man sich hierzu jedoch in „lautem Schweigen“.

Aus diesem Grund teilte der Vorsitzende der Versammlung mit, dass man sich mit dem Thema „Beitragsanpassung“ ausgiebig auseinandersetzen werde. Dies sei nötig, um den Geschäftsbetrieb im Verein weiterhin auf wirtschaftlicher und sportlicher Basis gut aufzustellen.

Neben dem weiteren Vorstandsbericht und dem Finanzbericht wurden erfolgreiche Sportler und langjährige Vereinsmitglieder geehrt.

Bei den Wahlen des geschäftsführenden Vorstandes wurde Knut Meyer als erster Vorsitzender für weitere zwei Jahre wiedergewählt. Ebenso wurde Constanze Nicke in Ihrem Amt als Schatzmeisterin bestätigt.

Als neuer stellvertretender Vorsitzender wurde Nicholas Johnson und Kathrin Johnson als Schriftführerin von der Versammlung gewählt.

Bezirksmeisterschaften Gerätturnen

TuS Holle-Grasdorf ist mit insgesamt 10 Turnerinnen vertreten

Der Wecker klingelt. Es ist Samstag, der 09. März 2024, 06:30 Uhr, dann ist Aufstehen, Frühstücken, Anziehen und ab ins Auto angesagt. Die Fahrt geht zum SV Kirchweyhe, denn die richteten an dem Wochenende 09/10. März 2024 die diesjährigen Bezirk-Einzel-Meisterschaften im Gerätturnen des Turnbezirks Hannover aus. Während der 2-stündigen Autofahrt stieg bei der einen oder anderen Turnerin dann auch so langsam die Aufregung vor dem Wettkampf. „Was ist, wenn ich meine Übung vergesse oder runter falle?“ Berechtigte Ängste der jungen Turnerinnen, die zum ersten Mal für den TuS Holle-Grasdorf zum Bezirk fahren durften. Bei den Bezirksmeisterschaften können schnell schon kleine Fehler Platzunterschiede bedeuten. In der Halle angekommen, verflogen dann aber alle Zweifel und es ging mit viel Motivation in den Wettkampf. Um 9:00 Uhr fiel der Startschuss und die Turnerinnen Maelie Seewaldt, Lena Gesper, Diana Rudolf, Elli Wöske und Sarah Münnecke starten nach der Erwärmung und Dehnübungen an ihrem ersten Gerät, dem Boden. Dann ging es nach olympischer Reihenfolge zum Sprung, Reck und abschließend zum Schwebebalken. Alle Turnerinnen turnten absolut in ihrem Niveau und zeigten den Kampfrichtern saubere, gespannte Übungen der Grundstufen G2. Es gab keine befürchteten Missgeschicke und so durfte sich auch ganz besonders Sarah Münnecke über einen hervorragenden 10. Platz in einem insgesamt 38 Turnerinnen starken Wettkampf freuen. Parallel vertrat auch Lotte Woltermann als einzige Turnerin in den P-Stufen Wettkampf P7/P8 den TuS. Auch sie zeigte schöne, saubere Übungen. Bedauerlicher Weise musste sie beim Barren einen unglücklichen Sturz beim Abgang in Kauf nehmen, was sie leider im Endergebnis auf Platz 10 von insgesamt 17. Turnerinnen zurückwarf.

Aber nicht nur unsere jungen Turnerinnen durften bei den Bezirksmeisterschaften antreten. Am Samstagnachmittag und Sonntag starteten dann noch die routinierten Kür-Turnerinnen Josefine Grebe, Lia Michaelis sowie Neele Kumm und Vera Winde in ihren Wettkampfklassen. Lia und Josefine turnten im LK3 Wettkampf der Jahrgänge 2007-2010 und Vera ging im Wettkampf LK3 des Jg. 1995-2006 an den Start. Auch Lia und Josefine mussten sich in einem großen Teilnehmerfeld von insgesamt 38 Turnerinnen behaupten. Lia überzeugte besonders am Boden und Sprung und schaffte es dort jeweils unter die sechs besten Wertungen. Leider musste auch sie am Stufenbarren einen Sturz verkraften und belegte am Schluss einen guten 9. Platz. Bei Josefine war das Glück dieses Mal nicht ganz auf ihrer Seite. Nach 2 Abgängen am Balken, gepaart mit einer unglücklich ausgelegten Sichtweise der Kampfrichter, verlor sie hier wichtige 3 Punkte, wodurch sie es letztlich nur auf Platz 30 schaffte. Ähnlich ging es auch Neele Kumm, die als einzige vom TuS in der LK2 antrat. Hier war die Konkurrenz in dieses Jahr besonders stark. Obwohl sie keine großen Fehler in ihren Übungen machte, war die eine oder andere Ausgleichbewegung dieses Mal schon zu viel, und führte dazu, dass sie leider mit 0,15 Punkten auf Platz 7 landete und damit ganz knapp die Qualifikation zum Landesfinale verpasste. Vera Winde dagegen überzeugte als Jahrgangsälteste in ihrer Wettkampfklasse mit stabilen Übungen. Mit der zweitbesten Übung am Boden und drittbesten Wertung am Barren belegte sie am Ende einen guten 4. Platz. Damit konnte sie sich das einzige Ticket des TuS Holle-Grasdorfs für das Landesfinale sichern, das am 27./28. April 2024 von der Eintracht Hildesheim ausgetragen wird.

Text: Saskia Seewaldt

LK3-Turnerinnen: Lia Michaelis und Josefine Grebe
Turnten in den Grundstufen (von links nach rechts): Sarah, Diana, Lotte, Maelie, Lena und Elli
Unsere ältesten Wettkampfvertreterinnen: Neele Kumm und Vera Winde