Endlich wieder Punktspiele

Schatten und Licht zum Saisonauftakt der HSG Handballer

Nach eineinhalb Jahren Corona-Pause fand am 02.10. das erste Punktspiel der Herren der HSG Holle bei der zweiten Vertretung der HSG Gronau-Barfelde statt.
Nach einer durchwachsenen Vorbereitung musste die Truppe um Trainer Peter Weigand schnell feststellen, dass die Zahnräder nach der Pandemie-Pause noch nicht so einfach wieder ineinander greifen.
Weder im Angriff, noch in der Abwehr konnte das vorhandene Potential abgerufen werden. So lag man nach 15 Minuten bereits mit 6:1 im Rückstand.
Nach einem Team-Time-Out konnte bis zur 25. Spielminute ein 7:7 Ausgleich hergestellt
werden. Aber während einer doppelten Unterzahl der Holler konnten die Hausherren einen
10:7 Halbzeitstand herausspielen.
In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel der Weigand-Schützlinge leider nicht flüssiger und
zeichnete sich durch Einzelaktionen und Hadern mit der eigenen Wurfausbeute und den
Schiedsrichtern aus.
Trotz einer besseren Abwehrleistung konnte der Torabstand nicht verkleinert werden, so dass sich die Holler mit 22:17 geschlagen geben mussten.


Für die HSG Holle spielten:
F.Kirchoff (Tor); H.Szczepanski (Tor); B.Seißler; M.Voß; F.Samblebe (11 Tore); J.Weber;
L.Winter; J.Boschat; F.Schiwarth (1); M.Sander; J.Sander; N.Eilers (1); T.Kirchner (2);
R.Piegsa (2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.