Muskelaufbau einmal anders

Nachdem die Beweglichkeit der Hüfte ausgiebig mit Hula-Hoop-Reifen trainiert wurde und alle Ju-Jutsukas jetzt locker eine Samba tanzen könnten, sollen nun auch Muskeln aufgebaut werden. Da Liegestütz, Sit-ups, Bauchpressen und Co auf die Dauer langweilig werden, brachte Trainerin Christiane Trainingsbänder mit. Ähnlich wie mit Therabändern kann man so ohne Geräte Muskelaufbau betreiben. Zu Anfang waren sie Blicke etwas skeptisch und einige unterschätzten die Stärke der Bänder. So waren die Übungen durchaus schweißtreibend. Am Schluss waren sich aber alle einig, dass die Übungen Spaß gemacht hatten und wiederholt werden sollten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.