Turnen in der Theorie – Kampfrichter gehen auf Fortbildung

Wie in jeder Sportart, die im Wettkampf- oder Spielbetrieb vertreten ist, brauchen wir auch im Turnen immer Ehrenamtliche, die in der Funktion als Kampfrichter einen Wettkampf erst möglich machen. Der TuS Holle-Grasdorf darf sich glücklich schätzen und freut sich sehr darüber, dass wir derzeit insgesamt 14 Kampfrichter haben, die allesamt entweder eine Kreis-Lizenz, Bezirks-Lizenz oder sogar eine Landes-Lizenz im Kampfrichterwesen Gerätturnen weiblich haben. Damit sind wir einer der Vereine, die sehr gut aufgestellt sind und kein Kampfrichter-Problem für einen Wettkampf haben, denn die Wettkampfvorschrift sagt: Ohne Kampfrichter, kein Startrecht! Deswegen und weil wir wollen, dass unsere Mädchen auf ihren Wettkämpfen gerecht bewertet werden, haben sich auch in diesem Jahr wieder fast alle TuS Kampfrichter auf den Kampfrichter-Lehrgängen Ende Oktober weitergebildet. Es ist wichtig, die umfangreichen Wertungsvorschriften regelmäßig aufzufrischen und das Auge in der Praxis zu schulen, denn die Kampfrichter müssen in der Lage sein, die in einer max. 90sek langen Übung gezeigten Elemente auf Technikfehler und Ausführungsfehler zu bewerten. „Nicht immer leicht, und teilweise auch echt anstrengend“, sagen Hannah und Maren, die in diesem Jahr einen Schritt weitergegangen sind, und sich mit den Inhalten der Bezirks-Lizenz auseinandergesetzt haben. „…aber es hilft uns auch die Elemente und Übungszusammenstellung, die wir selbst turnen, in der Theorie und der Technik besser zu verstehen“. Nach zwei langen Tagen in der Halle, sind nun aber alle wieder kampfrichtertechnisch auf aktuellem Stand und waren gleichzeitig auch gut für die KMM im November vorbereitet.

Foto: (von links nach rechts)
hinten: Silke Schreiner, Katja Winde, Simone Weiberg, Mara Jacobi,
vorne: Hannah Engeler, Vera Winde, Neele Kumm, Fiona Klotz, Vanessa Brandt
es fehlen: Sarah Appelt, Gerlinde Klotz, Maren Borchers

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.