Fußballer überzeugt in Bavenstedt

Nach zuletzt wilden Ergebnissen und ereignisreichen Spielen in Bavenstedt nahm sich die Holler Truppe für das gestrige Spiel vor, über Defensivstärke und Ballkontrolle das Spiel zu bestimmen.

Mit laufender Spielzeit konnte das Vorhaben immer besser umgesetzt werden, der Ball lief gut durch die eigenen Reihen, Zweikämpfe wurden gewonnen und Torchancen ergaben sich.Nach 20 Minuten konnte Christopher Rentsch einen Steilpass von Dennis Wassmann erlaufen und den Ball sicher versenken – eine Bestätigung für den Aufwand, der bis dahin betrieben wurde.

Christopher konnte nach einer halben Stunde den Spielstand auf 0:2 erhöhen – eine Flanke von Assad Mehi, nach kurzer Ecke, fand den freistehenden Chrissi, der per sehenswerter Direktabnahme trifft. Nur wenige Minuten später musste der eingesprungene Schiedsrichter aus Bavenstedt (vielen Dank an der Stelle) zwangsläufig auf Strafstoß für Holle entscheiden. Blerim Isufi ließ sich diese Gelegenheit nicht nehmen – 0:3 zur Halbzeit.

Um das Spiel nicht noch unnötig spannend zu machen, setzten die Holler Anfang der 2. Halbzeit alles daran, keinen Gegentreffer zu kassieren, verloren dabei aber etwas die Spielkontrolle und die Gastgeber witterten nochmal eine kleine Chance. Mitten in die beste Phase der Bavenstedter, Mitte der zweiten Halbzeit, setzte Jannis Böker einen Solosprint über die linke Außenbahn an, umkurvte dabei drei gegnerische Abwehrspieler, zog in den Strafraum ein und schob den Ball zum viel umjubelten 0:4 ein. Ein Tor der Kategorie: Wirkungstreffer. Das Spiel war entschieden, der Bann der Gastgeber gebrochen und die Holler Truppe entwickelte nochmals Spielfreude.
Bis zum Abpfiff konnte das Ergebnis durch Kai Winter, Blerim (Elfmeter) und Christopher auf 0:7 hochgeschraubt werden.

Ein absolut verdienter Auswärtssieg, bei dem man das Spielgeschehen über weite Strecken beherrschen konnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.