1. Damen der VSG schließt Hinrunde als Tabellenführer ab

Am 12.11.22 empfing die VSG vor heimischer Kulisse den TW Göttingen sowie die dritte Mannschaft vom Tuspo Weende. Zum Auftakt des Heimspieltages war die Birkenweg-Sporthalle bereits gut gefüllt und die Mädels der VSG starteten motiviert in die erste Partie des Tages gegen die bis dahin unbekannten Gegnerinnen vom TWG. 

Im Vergleich zur letzten Woche fanden die Spielerinnen der VSG deutlich besser ins Spiel und gingen gleich zu Beginn des ersten Satzes durch starke Aufschläge von Vanessa und Jana mit 11:1 in Führung. Eine stabile Annahme und wenige Eigenfehler führten schnell zum 25:11-Satzgewinn. Auch im zweiten Satz konnten sich die Gastgeberinnen frühzeitig mit einer deutlichen Führung von 14:4 absetzen. Mit einem komfortablem Vorsprung von 22:13 ging es in die Endphase des Satzes, als der zuvor so souveräne Annahmeriegel in Schwierigkeiten geriet und sich die Gäste des TWG mit einer Aufschlagsserie bis auf 22:21 herankämpfen konnten. Gerade rechtzeitig fing sich die Mannschaft der VSG wieder und konnte den zweiten Satz mit 25:21 für sich entscheiden. Im dritten Satz ließen die VSGlerinnen nichts mehr anbrennen, zogen konsequent ihr eigenes Spiel durch und beendeten die Partie nach knapp einer Stunde mit einem 25:9-Satzgewinn.

In der zweiten Begegnung des Tages traf die VSG auf die dritte Mannschaft vom Tuspo Weende. Es entwickelte sich zunächst ein ausgeglichenes Spiel, bis die Mädels durch starke Aufschläge von Sarah mit 16:9 in Führung gehen konnten. Durch eine konzentrierte Mannschaftsleistung wurde dieser Vorsprung bis zum 25:15-Satzgewinn sogar noch ausgebaut. Zu Beginn des zweiten Satzes trugen vor allem die druckvollen Aufschläge von Vale und Melli zur frühen 13:3-Führung bei. Danach schlichen sich auf Seiten der VSG jedoch Unsicherheiten und Eigenfehler in allen Elementen des Spiels ein, sodass die Gäste beim Spielstand von 17:17 ausgleichen und kurz darauf mit 19:20 erstmals in Führung gehen konnten. Die entscheidende Phase des Satzes war eröffnet und geprägt von ständigen Führungswechseln. Nachdem beide Seiten jeweils zwei Satzbälle abwehren konnten, wurde die kämpferische Leistung der VSG beim dritten Satzball mit einem knappen 29:27-Satzerfolg belohnt. Der dritte Satz begann ähnlich ausgeglichen, bis sich die VSG beim Spielstand von 9:9 auf 13:9 absetzen konnte. Trotz einiger diskussionswürdiger Schiedsrichterentscheidungen im Verlauf des Spiels ließen sich die Gastgeberinnen nicht beirren und führten zwischenzeitlich mit 22:15. Als Weende dann nochmal zum Aufholen ansetzte, nahm Trainer Paul Liegmann beim Spielstand von 22:19 eine Auszeit, die direkt Wirkung zeigte. Das Aufschlagsrecht wechselte und kurz darauf endete der Satz mit 25:20 für die VSG. Damit verbucht die 1. Damen volle sechs Punkte auf dem Konto der VSG und schließt die Hinrunde als Tabellenführer mit 14 Punkten aus fünf Spielen knapp vor Tuspo Weende II (13 Punkte) ab.

Für die VSG dabei waren: Vanessa Persson, Kristina Schneider, Valerie Kurzbach, Verena Köppe, Diana Glesmann, Sarah Böhmann, Selina Rindelhardt, Jana Meisner, Sina Beckmann, Jana Scherfose, Melanie Friebe und Paul Liegmann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.