Sieg und Niederlage im ersten Saisonspiel

Am vergangenen Samstag traf die Erstvertretung der VSG Düngen/Holle/Bodenburg in der Volleyball Oberliga auf die Staffelrivalen aus Giesen und Salzgitter.

Frank Hodemann, Frank Pawla, Christian Teumer sowie Trainer Oliver Hillebrand fielen krankheitsbedingt kurzfristig für diesen Spieltag aus. So hatte Interims-Spielertrainer Oliver Mordelt nur eine Rumpftruppe für den Doppelspieltag zur Verfügung und konnte doch die ersten drei Punkte der noch jungen Saison verbuchen.

VSG Düngen/Holle/Bodenburg – TSV Giesen III 3:0 (25:18, 25:17, 25:21)

Die VSG startete selbstsicher und konsequent in die Partie. Durch gute Arbeit in allen Mannschaftsteilen ließen die Hausherren den Gästen nur wenig Luft zum Atmen. Libero Benjamin Homann war hier der Garant für ein sicheres und sauberes Aufbauspiel.
„Wir haben konzentriert und konsequent unser Spiel gemacht und verdient gewonnen; das war gut.“, so Mannschaftsführer Stephan Heim nach dem 3:0-Sieg.

VSG Düngen/Holle/Bodenburg – SG STV/MTV Salzgitter 1:3 (25:19, 13:25, 20:25, 12:25)

Im anschließenden Spiel gegen die Gäste aus Salzgitter starteten die Hausherren wiederum leidenschaftlich; der erste Satz ging klar an die VSG. Ab Satz zwei kam Salzgitter besser ins Spiel und beendete erfolgreich zum 1:3.
„Im zweiten Spiel fehlte uns ein wenig die Kraft…und die Bank.“ so das Fazit von Interimstrainer Mordelt, der den Ausfall von insgesamt sechs Spielern nicht kompensieren konnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.